Schnellsuche



Loading

  • Reiseart:

  • Reisetermin & Dauer:


  • Region:

  • Reiseziel/Ort:

  • Objektart:

  • Unterbringung:

  • Kategorie:

  • Haustiere:

  • Anzahl Personen:

  • Entfernungen bis 1500m:

  • Ausstattung:

  • Verpflegung:

  • Zielflughafen:

erweiterte Suchesuchen & buchen

Riva-Fest 2017 auf der Insel Rab – Hotel Padova

  • Kroatien
  • Kvarner Region
  • Insel Rab

16. September 2017: Anreise
Anreisen können Sie wahlweise mit Ihrem eigenem PKW, oder Sie nutzen unseren modernen und bequemen Fernreisebus. Im Laufe des Tages Ankunft am Fähranleger Stinica und Überfahrt nach Misnjak...

mehr

Riva-Fest 2017 auf der Insel Rab – Hotel Padova

Sonderreise vom 16. bis 23. September 2017

16. September 2017: Anreise
Anreisen können Sie wahlweise mit Ihrem eigenem PKW, oder Sie nutzen unseren modernen und bequemen Fernreisebus. Im Laufe des Tages Ankunft am Fähranleger Stinica und Überfahrt nach Misnjak auf der Insel Rab. Die Fähre zur Insel Rab ist im Reisepreis eingeschlossen. Ankunft im Hotel und Zimmerbezug. Am späten Nachmittag oder Abend Welcome-Cocktail und Begrüßung durch die Reiseleitung. Abendessen und Übernachtung.

17. September 2017: Insel Rab
Nachdem wir uns am reichhaltigen Frühstücksbuffet gestärkt haben, unternehmen wir einen Spaziergang durch die Stadt Rab. Die Altstadt mit ihren markanten vier Glockentürmen erstreckt sich auf einer schmalen, felsigen Landzunge, von drei Seiten vom Meer umgeben. Drei Straßen durchziehen die Altstadt. Die „Donja Ulica“ mit Cafés und Kneipen, die „Srednja Ulica“ mit Boutiquen und Souvenirshops sowie die „Gornja Ulica“, die zu den vier Kirchen mit ihren Glockentürmen führt. Im Anschluss erwartet uns ein Besuch im Museum „Kuca Rabske Torte“, wo wir mit einem Willkommens-Drink begrüßt werden. Bei einem Vortrag erfahren wir alles Wissenswerte rund um das traditionelle Gebäck der Insel Rab. Natürlich darf eine Verkostung begleitet von Wasser und Limonade nicht fehlen. Weiter geht es bei einer kurzen Rundfahrt zu den Inselorten Supetarska Draga und Lopar. Lopar ist vor allem aufgrund seines 2 km langen, sehr flach abfallenden Sandstrandes, dem „Paradiesstrand“, bekannt.
Riva-Tipp: Wir empfehlen den Ausflug mit einer Weinverkostung in der neuen Wein-Bar „In Vino Veritas“ im Grand Hotel Imperial abzurunden.

18. September 2017: Schiffsausflug
Heute steht eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Programm. Der 4- bis 6-stündige Ausflug führt je nach Wetter entweder zum Zavratnica Fjord oder zur Insel Pag. Wir fahren mit dem Schiff vom Hafen der Stadt Rab zunächst zur Euphemia-Bucht und weiter zur Halbinsel Suha Punta. Anschließend nehmen wir Kurs Richtung Süden, passieren den Barbat-Kanal und erreichen die Bucht Zavratnica. Die unter Naturschutz stehende Bucht ist ca. 900 m lang und sehr schmal. Zu beiden Seiten von hohen Steilfelsen eingerahmt, erinnert sie an einen Fjord. Alternativ fahren wir zur Insel Pag. Bei Lun besuchen wir den ältesten Olivenhain in Kroatien. Viele der Bäume sind über tausend Jahre alt. Nach einem Fotostopp schippern wir gemütlich zurück nach Rab.

19. September 2017: Naturreservat Kalifront & Riva-Fest
Kalifront ist eine Halbinsel im Westen der Insel Rab. Ein großer Teil davon wurde zum Naturreservat erklärt. Hier befindet sich einer der bedeutendsten Steineichenwälder im Mittelmeerraum. Die Steineiche ist ein immergrüner Baum, der bis zu 1000 Jahre alt werden kann. Gäste, die gut zu Fuß sind, unternehmen heute eine geführte leichte und gemütliche Wanderung durch dieses Naturparadies. Für Gäste, die weniger gut zu Fuß sind, empfehlen wir einen einstündigen Spaziergang von der Stadt Rab über die Strandpromenade zum Kloster der Heiligen Euphemia. Bei einer Besichtigung des 1444 gegründeten Klosters (Eintritt zahlbar vor Ort), lohnt sich ein Besuch des Heimatmuseums mit der Bilder-Galerie des Franziskaners Janez Amroz Testen. Gegen Mittag kehren wir zurück ins Hotel, wo wir das Mittagessen (statt dem Abendessen) einnehmen. Anschließend bleibt noch genügend Zeit sich für den großen Abend vorzubereiten. Am späten Nachmittag erreichen wir den Hafen der Stadt Rab, wo wir das Einlaufen der Riva-Flotte beobachten. Wenn die Schiffe an der Riva festgemacht haben, beginnt das große Fest auf dem Hauptplatz am Ende des Hafens. Großartige Unterhaltung mit Live-Musik, Folklore und manchen Überraschungen ist garantiert! Selbstverständlich wird auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt – mit traditionellen mediterranen Gerichten, dazu gibt es wohlschmeckenden einheimischen Wein.
Jedes Jahr im Juli findet die „Rabska fjera“ statt. Während des größten mittelalterlichen Sommerfestivals schmücken sich die Altstadt von Rab und ihre Bewohner im historischen Gewand. Gaukler und Schausteller unterhalten die Gäste mit Musik und Tanz. Als Highlight der „Rabska fjera“ gilt das Ritterturnier. Die Teilnehmer liefern sich dabei vor der eindrucksvollen Kulisse mit bis zu 25 kg schweren Armbrüsten ein atemberaubendes Scheibenschießen. Als besonderen Höhepunkt des Riva-Festes präsentiert uns der Tourismusverband der Insel Rab einen kleinen Vorgeschmack auf dieses traditionelle Event.

20. September 2017: Tag zur freien Verfügung oder Plitvicer Seen
Tag zur freien Verfügung bzw. Gelegenheit zur Teilnahme am ganztägigen Ausflug in den Nationalpark Plitvicer Seen. Sie werden eine einzigartige Oase der Schönheit besuchen.
Die Plitvicer Seen – das sind sechzehn Seen, die sich stufenartig einer unterhalb des anderen aneinanderreihen. Die Seen sind 1949 zum Nationalpark erklärt worden und stehen seit 1979 unter dem Schutz der UNESCO. Sachkundige Führung durch den Nationalpark, Fahrt mit dem Elektroboot sowie dem Panoramazug (zeitabhängig).

21. September 2017: Tag zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder unternehmen Sie einen gemütlichen Bummel durch die Altstadt von Rab.

22. September 2017: Tag zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

23. September 2017: Heimreise
Nach dem Frühstück Beginn der Heimreise.
Aus organisatorischen Gründen kann sich die Programm-Reihenfolge ändern.

Leistungen:

* Fähre für An- und Abreise auf der Strecke Stinica–Misnjak–Stinica
* 7 Übernachtungen im Hotel Padova auf der Insel Rab (zur Beschreibung)
* Halbpension mit reichhaltigem Frühstücks- und Abendbuffet
* 1x Mittagessen im Hotel (am 20.09.2017 anstelle des Abendessens)
* Welcome-Cocktail
* Kurtaxe
* Deutschsprachige Reiseleitung im Hotel
* Deutschsprachige lizenzierte Reiseleiter bei allen Führungen und Besichtigungen
* Halbtägige Rundfahrt über die Insel Rab und Führung durch die Altstadt
* Besuch des Museums „Kuca Rabske Torte“ inkl. Willkommens-Drink und Verkostung von traditionellen Gebäck-Spezialitäten mit Wasser und Limonade
* Halbtägige Schiffs-Panoramafahrt zur Bucht Zavratnica oder zur Insel Pag
* Geführte, leichte Wanderung durch das Naturreservat Kalifront
* Teilnahme am Riva-Fest inkl. traditionellen mediterranen Gerichten und Wein sowie Live-Musik, Folklore und buntem Unterhaltungsprogramm

Zusatzleistungen:
* Weinprobe in der Wein-Bar „In Vino Veritas“ im Grand Hotel Imperial, inkl. Brot, Käse und Schinken 12 € (Vorreservierung notwendig)
* Eintritt Kloster St. Euphemia in Kampor inkl. Museum und Galerie ca. 2 € (zahlbar vor Ort)
Ganztägiger Busausflug zum Nationalpark Plitvicer Seen 59,– € (Vorreservierung notwendig)




Zur Preisberechnung und Buchung
auf eines der Preisfelder klicken
P.p.P. = Preis pro Person
P.p.W. = Preis pro Wohneinheit
Preisangabe in der Tabelle = verfügbar/buchbar
Leeres Feld = ausgebucht oder kein gültiger Anreisetag
 Di
12.09.
Mi
13.09.
Do
14.09.
Fr
15.09.
Sa
16.09.
So
17.09.
Mo
18.09.
Di
19.09.
Mi
20.09.
DL1 - Doppelzimmer Balkon (Halbpension)
P.p.P. - - - - 449 € - - - -
Die exakten Preise unter Berücksichtigung von Reiseart, Ermäßigungen, eventuellen Rabatten und der
Belegung (z.B. Erwachsene/Kinder) sehen Sie im nächsten Schritt. Klicken Sie dazu auf eines der Preisfelder.
Rab ist eine Insel der Gegensätze: Wenn man mit der Fähre in Mišnjak im Süden ankommt, fällt einem sofort die karge Felslandschaft auf, die an eine Steinwüste erinnert. Nur wenige Kilometer weiter dominiert üppige mediterrane Pflanzenpracht, die ihren Höhepunkt im Steineichenwald auf der Halbinsel Kalifront findet. Rab, der Hauptort der gleichnamigen Insel, liegt beeindruckend an der Südwestküste auf einer schmalen Landzunge, die einem Schiff aus Stein gleicht. Drei Straßen durchziehen die Altstadt – die „Untere Straße“ (Donja Ulica) mit Cafés und Kneipen, die „Mittlere Straße“ (Srednja Ulica) mit Boutiquen, Souvenirshops und Eisdielen, und die „Obere Straße“ (Gornja Ulica), die Sie zu den vier Kirchen mit ihren markanten, weithin sichtbaren Glockentürmen führt.
Für Ihren Urlaub in Kroatien auf der Insel Rab in der Kvarner Bucht finden Sie bei uns eine sorgfältig getroffene Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Neben Hotels, können auch Ferienwohnungen und Appartements auf der Insel Rab gebucht werden.

Das Verwaltungsgebiet "Primorsko Goranska", bekannter als die Kvarner Region ist eines der Gebiete mit der ältesten touristischen Tradition in Kroatien. Die Anfänge sind bis in die Mitte des XIX. Jahrhunderts zurückzuführen, als dieses Gebiet ein beliebter Winterferienort der Österreich - Ungarischen Aristokratie war. Heutzutage sind sowohl die Kvarner Inseln Krk, Cres, Rab und Losinj als auch die Küstenorte, besonders Opatija und Lovran, mit ihren zahlreichen Hotels, Ferien- und Appartementanlagen zu beliebten Ferienorten geworden. Diese Region besteht aus drei verschiedenen, aber gleichermaßen attraktiven Einheiten. Als erste zu erwähnen ist das "Primorje", das sich von der "Liburnijskla Rivijera" unterhalb des "Ucka" Gebirges entlang der Küste bis Senj erstreckt. Weiterhin die Inseln der Kvarner Region bestehend aus vier der größten Adria-Inseln - Krk, Cres, Losinj und Rab. Als drittes Gebiet, der "Gorski Kotar" oder auch "Kroatische Schweiz" genannt. Das Zentrum der Region ist der einstige Haupthafen der Österreichischen Monarchie – Rijeka. Heute ist Rijeka das wirtschaftliche und administrative Zentrum der Region und ist reich an Architektonischem Erbe aus vergangenen Zeiten. Mit seinem lebhaften Stadtzentrum mit vielen Cafés und verschiedenen Einkaufszentren. Sind Sie einmal in der Kvarner Region sollten Sie es nicht versäumen diese Stadt zu besuchen.

Geographische Lage
Die Kvarner Region liegt im westlichen Teil der Republik Kroatien zwischen der Halbinsel Istrien im Norden und dem Velebit-Gebirge im Süden.
Fläche: 3.582 km²
Bevölkerungszahl: 323.130

Klima
Mildes mediterranes Klima an der Küste, kontinentales und Gebirgsklima im Landesinneren.

Meer
Die niedrigste Meerestemperatur ist im März und liegt zwischen 9,3°C und 11,1°C. Am wärmsten ist das Meer im August mit einer Temperatur zwischen 23,3°C und 26°C. Der Salzgehalt des Meeres beträgt 36 – 38 Promille.

Vegetation
Die Region zählt mit einer Pflanzenwelt von über 2700 Sorten zu den vegetationsreichsten Gebieten Kroatiens. Von etwa 4300 Pflanzenarten, die in Kroatien bekannt sind, sind etwa 70% in der Region Kvarner zu finden. Die Insel Krk hat die vielfältigste Pflanzenwelt mit etwa 1500 Arten. Bezogen auf die Fläche hat die Insel Unije die vielfältigste Pflanzenwelt. Dort wachsen sogar 629 Pflanzenarten auf nur 16 km². Die Kvarner Region ist ein Gebiet mit besonderer biologischer Vielfalt. Auf einer kleinen Fläche findet man verschiedene Pflanzen- und Tierarten sowie Lebensräume, die typisch für Mitteleuropa, die Alpenregion, den dinarischen Karst und den westlichen und den östlichen Mittelmeerraum sind.

Verwaltungszentrum und Wirtschaftszentrum: Rijeka (143.800 Einwohner)
Sprache: Offizielle Sprache ist kroatisch.
Entfernung von einigen europäischen Städten:

Ljubljana - 127 km
Venedig  - 200 km
Wien - 490 km
München - 519 km
Budapest - 528 km
Bratislava - 555 km
Prag - 736 km
Amsterdam - 1320 km


Top 10
OPATIJA - Geburtsort des kroatischen Tourismus mit KuK-Charme
NEHAJ - gut erhaltene Festung, 60 Meter oberhalb der Stadt Senj
NP RISNJAK - unberührte Natur in der Gebirgsregion Gorski Kotar
RIJEKA - Festung Trsat, kroatischer Pilgerort der heiligen Mutter Maria
CRES - venezianisch geprägte Altstadt
LUBENICE - uraltes Städchen hoch über dem Meer mit herrlicher Aussicht
LOSINJ - naturbelassene Insel mit ausgestreckten Pinienwäldern
VRBNIK (Insel Krk) - Weinliebhaber finden hier den hervorragenden Weißwein ZLAHTINA
RAB - Altstadt mit vier Glockentürmen
LOPAR - ausgedehnter Sandstrand

Für Naturliebhaber
Gorski Kotar - rauschende Wälder und glasklare Flüsse
Im Hinterland der Riviera von Kvarner erwartet Sie die Welt der breiten Weiden und der Ebenen. Eine zerklüftete Landschaft mit steilen Gebirgen, leichten Berghängen und wilden Schluchten. Gorski kotar, diese grüne Schönheit, ist der ideale Ort für alle Naturfreunde und alle, die Entspannung und Erholung suchen. Hier können Sie das Rauschen der Bergbäche, das Tosen der Wasserfälle beobachten und die berauschenden Düfte seltener Pflanzen genießen. Im Nationalpark Risnjak werden Sie vielen Tierarten inmitten einer gut bewahrten Pflanzenwelt begegnen.

NP Risnjak - zählt zu den schönsten Wanderzielen; höchster Berggipfel im Gorski Kotar und die Quelle des Flusses Kupa.
Otok Cres-Beli - Umweltzentrum «Caput Insulae»
Otok Losinj-Plavi svijet („Blaue Welt“ ) - Delfinkolonie– adoptieren Sie Ihren eigenen Delfin

Für Sportler
Ein Großteil des gesamten touristischen Angebots der Kvarner Bucht hat in den letzten Jahrzehnten sowohl hinsichtlich des Ausbaues und der Ausstattung der Sportanlagen als auch in der Vielfalt der angebotenen Sportarten (Tennisplätze, Minigolfanlagen, Fussball, markierte Fahrrad- und Wanderwege…) eine dynamische Entwicklung verzeichnet. Unbegrenzte Möglichkeiten bietet der Wassersport: Segeln, Windsurfen, Wasserski, Unterwasserfischen, Tauchen und Vieles mehr.

Klimatabelle

Klimatabelle Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchsttemperatur (°C) 11 12 14 17 22 25 28 28 26 21 17 13
Tiefsttemperatur (°C) 5 6 8 11 15 18 21 21 18 14 10 7
Wassertemperatur (°C) 13 13 14 15 17 22 23 24 22 21 18 15
Sonnenstunden 4 5 6 7 9 10 11 10 9 7 4 3
Regentage 11 10 9 8 7 4 3 3 6 9 11 13
Relative Luftfeuchte (%) 64 65 61 60 61 62 56 56 61 66 69 68