Schnellsuche



Loading

  • Reiseart:

  • Reisetermin & Dauer:


  • Region:

  • Reiseziel/Ort:

  • Objektart:

  • Unterbringung:

  • Kategorie:

  • Haustiere:

  • Anzahl Personen:

  • Entfernungen bis 1500m:

  • Ausstattung:

  • Verpflegung:

  • Zielflughafen:

erweiterte Suchesuchen & buchen

Plitvice & Kvarner - Aktiv erleben - Selbstfahrer-Rundreise mit dem eigenen PKW

  • Kroatien
  • Kvarner Region
  • Kvarner Bucht

Reiseverlauf: Opatija (1 Nacht) – Plitvicer Seen (2 Nächte) – Insel Rab (2 Nächte) – Insel Krk (2 Nächte)

1. Tag: Anreise nach Opatija
Anreise mit dem eigenen PKW nach Opatija. Im Laufe des Tages Ankunft im...

mehr

Plitvice & Kvarner - Aktiv erleben - Selbstfahrer-Rundreise mit dem eigenen PKW



Reiseverlauf: Opatija (1 Nacht) – Plitvicer Seen (2 Nächte) – Insel Rab (2 Nächte) – Insel Krk (2 Nächte)

1. Tag: Anreise nach Opatija
Anreise mit dem eigenen PKW nach Opatija. Im Laufe des Tages Ankunft im Hotel in Opatija. Zu Abend essen können Sie entweder im Hotel-Restaurant oder Sie unternehmen einen Spaziergang durch die historische Altstadt. Das Wahrzeichen Opatijas ist „Das Mädchen mit der Möwe“, eine 1956 vom Bildhauer Zvonko Car erschaffene Skulptur, die am beliebten, 12 km langen Spazierweg Lungo Mare steht. Sehr zu empfehlen in kulinarischer Hinsicht sind die zahlreichen Fischrestaurants an der Uferpromenade, von welcher aus Sie auch den Sonnenuntergang genießen können. Ein Geheimtipp ist das Restaurant Laurus im Hotel Villa Kapetanovic mit seinem herrlichen Ausblick auf das Meer und die Inseln Krk und Cres.

2. Tag: Weiterreise zum Nationalpark Plitvicer Seen
Nach dem Frühstück haben Sie die Wahl, ob Sie entweder gleich zum Nationalpark Plitvicer Seen (ca. 185 km) weiterreisen oder, ob Sie einen weiteren Tag in Opatija und Umgebung verbringen möchten. Nicht weit von Opatija, das oftmals als Nizza der Adria bezeichnet wird, liegt der Naturpark Ucka, der ideal für Wanderungen ist. Hier können Sie den Gipfel Vojak mit seinem Aussichtsturm erklimmen, von wo aus Sie bei gutem Wetter sogar bis nach Italien sehen können oder Sie besuchen beispielsweise die Korita Quelle. Im Laufe des Tages erreichen Sie Ihr Hotel im Raum Plitvicer Seen. Im Restaurant Ihres Hotels werden täglich deftige Spezialitäten der Region angeboten. Neben hausgemachten Teigwaren kommen selbstverständlich auch Grillspezialitäten auf den Tisch. Riva-Gäste erhalten 15% Rabatt auf Speisen und Getränke. Vorherige Reservierung wird empfohlen.

3. Tag: Nationalpark Plitvicer Seen
Den neuen Tag beginnen Sie in der wunderbaren Umgebung des Nationalparks. Wir haben für Sie eine Tageskarte für den Nationalpark bereits inkludiert. Die Plitvicer Seen – das sind sechzehn Seen, die sich stufenartig einer unterhalb des anderen aneinanderreihen. Die Seen sind 1949 zum Nationalpark erklärt worden und stehen seit 1979 unter dem Schutz der UNESCO. Mit fast 300 km² Fläche ist er der größte Nationalpark Kroatiens und der älteste in Südosteuropa. Um den Park zu Fuß zu erkunden, können Sie eine der vielen Besichtigungsrouten nutzen. Eine Elektrobootfahrt über den Kozjak See und eine Fahrt mit dem Panoramazug sind ebenfalls inkludiert. Essen gehen können Sie in einem der Restaurants im Park, diese befinden sich vor allem in Eingangsnähe, sowie in der Nähe der Anlegestellen und Busstationen. Die Seen sind miteinander über Höhlen, Grotten und Wasserfälle verbunden und sind teilweise über Stege begehbar. Am unteren Ende münden die Seen und der Fluss Plitvica über einen Wasserfall in den Fluss Korana. Eine weitere Sehenswürdigkeit des Parks ist die Höhle Supljara, wo „Der Schatz im Silbersee“ gedreht wurde. Wenn Sie den Park auf eigene Faust erkunden, sollten Sie eine Karte des Parks und Infomaterial besitzen, sowie ausreichend Verpflegung mitnehmen und passende Kleidung tragen. Rund um den Nationalpark gibt es einige Fahrradverleihe, z. B. in Rakovica, wo Sie auch Erlebnistouren um und durch den Park buchen können.

4. Tag: Weiterreise auf die Insel Rab
Nach dem Frühstück geht Ihre Reise weiter auf die Insel Rab in den gleichnamigen Ort Rab mit seiner malerischen Altstadt. Die Fährüberfahrt von Stinica nach Misnjak ist bereits im Reisepreis enthalten.
Je nach Tagesplanung erreichen Sie Rab, den Hauptort der Insel, am Mittag oder späten Nachmittag. Rab liegt auf einer Landzunge, die einem Schiff aus Stein gleicht. Ihren ersten Tag in Rab können Sie nutzen, um die Altstadt zu erkunden. Sehenswert ist der Fürstenpalast mit seiner kunstvollen Dekoration und einigen Ausgrabungen. Eine weitere Attraktion ist die Domkirche Sv. Marija. Sie befindet sich unweit der Klosterkirche Sv. Andrije. Sie gilt als das älteste noch erhaltene Benediktinerkloster der Region. Auch ein Glockenturm aus dem 12. Jahrhundert gehört zum Kloster. Der Turm kann zu bestimmten Zeiten (10:00-13:00 Uhr und 19:30-22:00 Uhr) bestiegen werden und bietet eine wunderbare Aussicht über Rab.

5. Tag: Insel Rab
Heute können Sie nach dem Frühstück in den Norden der Insel aufbrechen, wo der ehemalige Fischerort Lopar liegt, der weithin bekannt ist für seine flach abfallenden Sandstrände. Insgesamt 22 Strände gibt es hier, der bekannteste von ihnen ist der 2 km lange „Paradiesstrand“. Rab verfügt über viele tolle Wander-, Rad- und Spazierwege. Empfehlenswert ist der Weg von Rab zur kleinen Insel Maman (letzter Teil nur zu Fuß oder mit dem Boot passierbar), der 14 km lang ist und bis auf den letzten Abschnitt auch für Fahrradfahrer geeignet ist. Er führt hauptsächlich am Strand entlang und an einigen Sehenswürdigkeiten, Bars und Restaurants vorbei. Auch die Halbinsel Kalifront, die eine besonders hohe Walddichte aufweist, bietet sehr gute Wandermöglichkeiten. Hier finden sich dichte Steineichenwälder mit den größten Eichen Kroatiens. Für Abenteuerlustige bietet der Weg von Misnjak nach Lopar die richtige Abwechslung. Dieser ist nicht nur 12 km lang, sondern es gilt dort auch einige Felsen und Steine im Meer zu überwinden. Entlang des Weges gibt es Aussichtspunkte, die einen tollen Blick über die Kvarner Bucht ermöglichen. Sie verbringen eine weitere Nacht auf der Insel Rab.

6. Tag: Weiterreise auf die Insel Krk
Nach dem Frühstück geht es weiter zur Insel Krk. Die Fährtickets von Lopar nach Valbiska sind bereits inkludiert. Krk wird oft auch die „Goldene Insel“ genannt wegen ihres Reichtums. Als Reichtum sind hier jedoch nicht Edelmetalle und Geld anzusehen. Vielmehr die Tatsache, dass sich die Insel seit jeher selbst versorgen konnte: Das Meer ist reich an Fisch und Krustentieren, die Schafe im Inselinneren „produzieren“ einen hervorragenden Käse, weiter verfügt Krk  über sein eigenes Öl (nämlich das der Olive), an den sanften Hügeln reift der Wein. Und was sonst auf kaum einer anderen Adriainsel zu finden ist: Trinkwasser in einem See im Zentrum der Insel. Die gleichnamige Stadt Krk besitzt viele sehenswerte Plätze. Der Hauptplatz ist der Vela Placa, auf dem Sie viele Geschäfte, sowie Restaurants, Bars und Cafés finden. Die Altstadt bietet einige Sehenswürdigkeiten aus vergangener Zeit wie z. B. die Festung der Familie Frankopan, das alte Rathaus, das Franziskanerkloster oder die Kathedrale von Krk, dessen Glockenturm als das Wahrzeichen der Stadt gilt.
Am Abend empfehlen wir einen Ausflug  zur Konoba Gospoja in Vrbnik, 10 km von der Stadt Krk entfernt. Der Ort Vrbnik ist bekannt für seinen unvergleichlichen Wein, den Zlahtina. Der goldfarbene Qualitätswein wird im Familienbetrieb Gospoja auf traditionelle Weise hergestellt. In jedem Tropfen schmeckt man den einzigartigen Einfluss des Meeres und des Salzes, der Sonne und des Windes Bura. Am besten probieren Sie diesen Wein zusammen mit einheimischen Spezialitäten im Restaurant der Familie Toljanic in Vrbnik, oberhalb des Strandes Zgribnica gelegen. Riva-Gäste erhalten 10% Rabatt auf Speisen und Getränke.

7. Tag: Insel Krk
Heute verbringen Sie einen weiteren Tag auf der Insel Krk. Die Stadt Baska ist einen Ausflug wert. Sie besitzt wie viele andere Städte der Insel eine Uferpromenade, zahlreiche Cafés und Bars. Die Bucht Soline mit dem Strand Meline ist etwas ganz besonderes, denn dem Schlamm in der Bucht werden heilende Kräfte zugesprochen. Der Ort Punat besitzt eine vorgelagerte Insel namens Kosljun, auf der ein Franziskanerkloster und ein ethnografisches Museum stehen. Der Rest der kleinen Insel ist sehr grün und reich an Pflanzen. Außerdem stehen den Besuchern von Krk rund 400 km an Wanderwegen zur Verfügung, einer davon ist der 13 km lange Lungomare, der an der Küste entlang führt und ideal für einen Spaziergang geeignet ist.
Ihren letzten Abend verbringen Sie auf der Insel Krk.

8. Tag: Abreise
Nachdem Sie im Hotel ausgecheckt haben, bleibt Ihnen eventuell noch etwas Zeit für einen letzten Ausflug, um Ihren Urlaub in der Kvarner Bucht ausklingen zu lassen. Es bietet sich an, einen Ausflug nach Rijeka aufs Festland zu unternehmen, vor allem, wenn Sie mit ihrem eigenen Auto unterwegs sind. Entlang des Korzo, der Fußgängerzone von Rijeka, finden Sie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, sowie Cafés und Restaurants, auch werden Sie an einigen Sehenswürdigkeiten wie dem Stadtturm vorbeikommen. Nahe des Korzo steht die Kathedrale des Hl. St. Veit deren Rundbau sie zu etwas ganz Besonderem macht. Außerdem können Sie über den Marktplatz schlendern, besonders der Fischmarkt und der Pavillon sind hier sehenswert.

Leistungen:

* 7 Übernachtungen mit Frühstück
* 1 Übernachtung im Hotel Astoria by OHM Group, Opatija (zur Beschreibung)
* 2 Übernachtungen in der Pension Plitvicka Vila, Plitvicer Seen (zur Beschreibung)
* 2 Übernachtungen im Hotel Padova, Insel Rab (zur Beschreibung)
* 2 Übernachtungen im Hotel Malin, Insel Krk (zur Beschreibung)
* Eintritt in den Nationalpark (Tageskarte)
* Fährticket von Stinica nach Misnjak (Festland – Rab) & von Lopar nach Valbiska (Rab – Krk)
* 15% Rabatt im Restaurant Plitvicka Vila
* 10% Rabatt in der Konoba Gospoja in Vrbnik




Zur Preisberechnung und Buchung
auf eines der Preisfelder klicken
P.p.P. = Preis pro Person
P.p.W. = Preis pro Wohneinheit
Preisangabe in der Tabelle = verfügbar/buchbar
Leeres Feld = ausgebucht oder kein gültiger Anreisetag
 Mi
29.03.
Do
30.03.
Fr
31.03.
Sa
01.04.
So
02.04.
Mo
03.04.
Di
04.04.
Mi
05.04.
Do
06.04.
DL1 - Doppelzimmer (Frühstück (Garni))
P.p.P. - - - 359 € 359 € 359 € 359 € 359 € 359 €
EL1 - Einzelzimmer (Frühstück (Garni))
P.p.P. - - - 425 € 425 € 425 € 425 € 425 € 425 €
Die exakten Preise unter Berücksichtigung von Reiseart, Ermäßigungen, eventuellen Rabatten und der
Belegung (z.B. Erwachsene/Kinder) sehen Sie im nächsten Schritt. Klicken Sie dazu auf eines der Preisfelder.
Die Kvarner Bucht ist eines der klimatisch mildesten Gebiete Kroatiens. Vorgelagert sind zahlreiche Inseln, die bekanntesten sind Krk, Cres, Lošinj und Rab. Die hohen Berge am Festland schützen die gesamte Kvarner Bucht vor kalten Winden aus dem Norden. Das Hinterland wird geprägt von einer ausgedehnten Hochebene, die von steilen Bergmassiven, sanften Hängen und wilden Schluchten durchbrochen wird. Die 30 km lange Riviera von Opatija liegt am Fuße des immergrünen Bergmassivs Ucka. Der elegante Seekurort Opatija war einst der Urlaubsort der gekrönten Häupter aus aller Welt. Noch heute spürt man das Flair der österreichisch-ungarischen Monarchie auf Schritt und Tritt. Die Inselwelt der Kvarner Bucht besticht durch eine reizvolle Landschaft, wo Farben und Düfte an Intensität und Lebendigkeit gewinnen. Die Insel Krk ist die größte Insel der Adria – in der herrlichen Insellandschaft liegen die malerischen Städtchen, geprägt von Bauwerken aus dem Mittelalter und der Renaissance. Cres und Lošinj sind durch eine kleine Brücke miteinander verbunden. Charakteristisch für Cres sind der dicht bewaldete Norden, Olivenhaine und Weinkulturen in der Mitte, und im Süden mediterrane Macchia und Wiesen. Lošinj ist dafür bekannt, mehr als 300 sonnige oder nur schwach bewölkte Tage im Jahr zu haben. Die Insel Rab wurde durch ihre traumhaften Badestrände bekannt. Die Stadt Rab bezaubert ihre Besucher durch ihre schönen, im mediterranen Stil errichteten Gebäude, romanische und gotische Kirchen und Paläste.
Für Ihren Urlaub in Kroatien in der Kvarner Bucht finden Sie bei uns eine sorgfältig getroffene Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Neben Hotels, können auch Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Appartements in der Kvarner Bucht gebucht werden.

Das Verwaltungsgebiet "Primorsko Goranska", bekannter als die Kvarner Region ist eines der Gebiete mit der ältesten touristischen Tradition in Kroatien. Die Anfänge sind bis in die Mitte des XIX. Jahrhunderts zurückzuführen, als dieses Gebiet ein beliebter Winterferienort der Österreich - Ungarischen Aristokratie war. Heutzutage sind sowohl die Kvarner Inseln Krk, Cres, Rab und Losinj als auch die Küstenorte, besonders Opatija und Lovran, mit ihren zahlreichen Hotels, Ferien- und Appartementanlagen zu beliebten Ferienorten geworden. Diese Region besteht aus drei verschiedenen, aber gleichermaßen attraktiven Einheiten. Als erste zu erwähnen ist das "Primorje", das sich von der "Liburnijskla Rivijera" unterhalb des "Ucka" Gebirges entlang der Küste bis Senj erstreckt. Weiterhin die Inseln der Kvarner Region bestehend aus vier der größten Adria-Inseln - Krk, Cres, Losinj und Rab. Als drittes Gebiet, der "Gorski Kotar" oder auch "Kroatische Schweiz" genannt. Das Zentrum der Region ist der einstige Haupthafen der Österreichischen Monarchie – Rijeka. Heute ist Rijeka das wirtschaftliche und administrative Zentrum der Region und ist reich an Architektonischem Erbe aus vergangenen Zeiten. Mit seinem lebhaften Stadtzentrum mit vielen Cafés und verschiedenen Einkaufszentren. Sind Sie einmal in der Kvarner Region sollten Sie es nicht versäumen diese Stadt zu besuchen.

Geographische Lage
Die Kvarner Region liegt im westlichen Teil der Republik Kroatien zwischen der Halbinsel Istrien im Norden und dem Velebit-Gebirge im Süden.
Fläche: 3.582 km²
Bevölkerungszahl: 323.130

Klima
Mildes mediterranes Klima an der Küste, kontinentales und Gebirgsklima im Landesinneren.

Meer
Die niedrigste Meerestemperatur ist im März und liegt zwischen 9,3°C und 11,1°C. Am wärmsten ist das Meer im August mit einer Temperatur zwischen 23,3°C und 26°C. Der Salzgehalt des Meeres beträgt 36 – 38 Promille.

Vegetation
Die Region zählt mit einer Pflanzenwelt von über 2700 Sorten zu den vegetationsreichsten Gebieten Kroatiens. Von etwa 4300 Pflanzenarten, die in Kroatien bekannt sind, sind etwa 70% in der Region Kvarner zu finden. Die Insel Krk hat die vielfältigste Pflanzenwelt mit etwa 1500 Arten. Bezogen auf die Fläche hat die Insel Unije die vielfältigste Pflanzenwelt. Dort wachsen sogar 629 Pflanzenarten auf nur 16 km². Die Kvarner Region ist ein Gebiet mit besonderer biologischer Vielfalt. Auf einer kleinen Fläche findet man verschiedene Pflanzen- und Tierarten sowie Lebensräume, die typisch für Mitteleuropa, die Alpenregion, den dinarischen Karst und den westlichen und den östlichen Mittelmeerraum sind.

Verwaltungszentrum und Wirtschaftszentrum: Rijeka (143.800 Einwohner)
Sprache: Offizielle Sprache ist kroatisch.
Entfernung von einigen europäischen Städten:

Ljubljana - 127 km
Venedig  - 200 km
Wien - 490 km
München - 519 km
Budapest - 528 km
Bratislava - 555 km
Prag - 736 km
Amsterdam - 1320 km


Top 10
OPATIJA - Geburtsort des kroatischen Tourismus mit KuK-Charme
NEHAJ - gut erhaltene Festung, 60 Meter oberhalb der Stadt Senj
NP RISNJAK - unberührte Natur in der Gebirgsregion Gorski Kotar
RIJEKA - Festung Trsat, kroatischer Pilgerort der heiligen Mutter Maria
CRES - venezianisch geprägte Altstadt
LUBENICE - uraltes Städchen hoch über dem Meer mit herrlicher Aussicht
LOSINJ - naturbelassene Insel mit ausgestreckten Pinienwäldern
VRBNIK (Insel Krk) - Weinliebhaber finden hier den hervorragenden Weißwein ZLAHTINA
RAB - Altstadt mit vier Glockentürmen
LOPAR - ausgedehnter Sandstrand

Für Naturliebhaber
Gorski Kotar - rauschende Wälder und glasklare Flüsse
Im Hinterland der Riviera von Kvarner erwartet Sie die Welt der breiten Weiden und der Ebenen. Eine zerklüftete Landschaft mit steilen Gebirgen, leichten Berghängen und wilden Schluchten. Gorski kotar, diese grüne Schönheit, ist der ideale Ort für alle Naturfreunde und alle, die Entspannung und Erholung suchen. Hier können Sie das Rauschen der Bergbäche, das Tosen der Wasserfälle beobachten und die berauschenden Düfte seltener Pflanzen genießen. Im Nationalpark Risnjak werden Sie vielen Tierarten inmitten einer gut bewahrten Pflanzenwelt begegnen.

NP Risnjak - zählt zu den schönsten Wanderzielen; höchster Berggipfel im Gorski Kotar und die Quelle des Flusses Kupa.
Otok Cres-Beli - Umweltzentrum «Caput Insulae»
Otok Losinj-Plavi svijet („Blaue Welt“ ) - Delfinkolonie– adoptieren Sie Ihren eigenen Delfin

Für Sportler
Ein Großteil des gesamten touristischen Angebots der Kvarner Bucht hat in den letzten Jahrzehnten sowohl hinsichtlich des Ausbaues und der Ausstattung der Sportanlagen als auch in der Vielfalt der angebotenen Sportarten (Tennisplätze, Minigolfanlagen, Fussball, markierte Fahrrad- und Wanderwege…) eine dynamische Entwicklung verzeichnet. Unbegrenzte Möglichkeiten bietet der Wassersport: Segeln, Windsurfen, Wasserski, Unterwasserfischen, Tauchen und Vieles mehr.

Klimatabelle

Klimatabelle Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchsttemperatur (°C) 11 12 14 17 22 25 28 28 26 21 17 13
Tiefsttemperatur (°C) 5 6 8 11 15 18 21 21 18 14 10 7
Wassertemperatur (°C) 13 13 14 15 17 22 23 24 22 21 18 15
Sonnenstunden 4 5 6 7 9 10 11 10 9 7 4 3
Regentage 11 10 9 8 7 4 3 3 6 9 11 13
Relative Luftfeuchte (%) 64 65 61 60 61 62 56 56 61 66 69 68