Kroatiens schönstes Geheimnis – Slawonien (09.06.-15.06. & 08.09.-14.09.2018)

Slawonien & Baranja - Kontinental

 

Beschreibung

Unsere erste Leserreise nach Slawonien im September 2017 war ein voller Erfolg. Viele unserer Gäste haben sich bedankt und waren überrascht und beeindruckt von der unheimlichen Vielfalt dieser weitgehend unbekannten Region. Die Gegend hat viel mehr zu bieten als hervorragende Weine. Erleben Sie die Weite der unberührten Natur und unentdeckte historische Städte. Sie wohnen in handverlesenen Hotels. Der Besuch der Hauptstadt Zagreb und der Barockstadt Varaždin runden diese besondere Reise perfekt ab.

Highlights:
* Historische Städte & unberührte Natur
* Naturpark Kopački Rit
* Besichtigung bekannter Weingüter inkl. Verkostungen
* Zagreb & Varaždin

Samstag: Anreise
Am Morgen Beginn der Anreise im modernen Fernreisebus. Nachmittags Ankunft in Zagreb. Check-In im 5-Sterne-Hotel Westin im Zentrum. Nach der Begrüßung durch die Reiseleitung nehmen Sie ein zeitiges Abendessen im Hotel ein. Gut gestärkt unternehmen Sie einen geführten Spaziergang durch die Stadt (ca. 3 km). Dabei sehen Sie bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Nationaltheater, das Mimara Museum und den Ban-Jelačić-Platz. Weiter geht es in die obere Stadt, wo sich das Parlament, der Regierungssitz und die Kirche Sveti Marko befinden. Übernachtung im Hotel Westin.

Sonntag: Zagreb – Đakovo – Osijek
Auf einer kurzen Stadtrundfahrt durch Zagreb erfahren Sie viel Wissenswertes über die kroatische Hauptstadt und lernen weitere Highlights kennen. Weiterfahrt nach Đakovo. Im bekannten Restaurant Sokak besteht die Möglichkeit ein schmackhaftes Mittagessen einzunehmen (Mehrkosten). Gut gestärkt erwartet Sie die Besichtigung der Kathedrale. Die beiden, aus Ziegel erbauten Türme und die Kuppel der schönsten Kathedrale im Gebiet zwischen Venedig und Istanbul sind bereits von weitem zu sehen. In der Architektur der Stadt spiegelt sich die Geschichte wider – die Stadtmauern gotischen Stils, die Pfarrkirche der Allerheiligen, die ehemalige Moschee und die Altstadt mit ihren Merkmalen aus dem Barock. Anschließend bleibt Zeit für einen individuellen Bummel durch die Stadt, bevor wir nach Osijek fahren, der Hauptstadt Slawoniens. Die nächsten vier Nächte verbringen Sie im 4-Sterne Hotel Osijek in der gleichnamigen Stadt. Abendessen und Übernachtung.

Montag: Naturpark Kopački Rit & Baranja
Heute steht ein Höhepunkt der Reise auf dem Programm. Zunächst fahren wir zum komplexen Ökosystem Kopački Rit, einem Naturpark unweit der Draumündung. Es ist eines der größten im ursprünglichen Zustand erhaltenen Sumpfgebiete Europas. Die Schönheit der unberührten Natur sowie die üppige Tier- und Pflanzenwelt, ziehen außer Touristen auch zahlreiche Wissenschaftler aus ganz Europa an. Nach einer entspannten Bootsfahrt bleibt Zeit für einen individuellen Spaziergang durch die unberührte Natur. Gegen Mittag steht ein Besuch beim jungen Obstbauern Stipe Dumančić auf dem Programm, wo Sie zu einem kleinen Imbiss mit hausgemachten Spezialitäten erwartet werden. Weiter geht es durch die fantastische Baranja. Die kroatische Baranja erstreckt sich nördlich von Osijek zwischen den Flüssen Drau und Donau. Diesem wundervollen Gebiet ist es bis heute gelungen, so zu bleiben, wie es seit Jahrhunderten ist – reich an unberührter Natur, fruchtbarem Boden und einer unglaublich vielfaltigen Tier- und Pflanzenwelt. Unterwegs besuchen Sie das Ethno-Zentrum von Baranja. In einem restaurierten Bauernhof besichtigen Sie die Ausstellung, die das Erbe der Region und das Leben der Einheimischen aus längst vergangenen Epochen zeigt. Nah der Grenze zu Ungarn befindet sich das bekannte Restaurant Josić, wo wir am frühen Abend zu einem deftigen Abendessen mit Weinprobe erwartet werden. Für viele Einheimische ist es das beste Restaurant der ganzen Baranja. Traditionelle Tamburica-Musiker sorgen für gute Stimmung. Späte Rückfahrt nach Osijek.

Dienstag: Vukovar, Vučedol & Ilok
Wir fahren zunächst nach Vukovar, der größten kroatischen Stadt an der Donau. Nach einer Führung durch die Stadt erreichen wir Vučedol am Steilufer des Flusses. Hier wurde die äneolithische Vučedol-Kultur ausgegraben, die auf die Zeit von 3000 – 2200 v. Chr. datiert wird. Bekanntestes Fundstück ist die Taube von Vučedol, eine aus Ton geformte Tiergott-Figur mit reichen Ornamenten und perfekter Harmonie der Form. Nach dem Besuch des archäologischen Museums erreichen Sie Ilok im äußersten Osten von Kroatien. Im idyllisch gelegenen Hotel Dunav, direkt am Ufer der Donau werden Sie das Mittagessen einnehmen. Ilok ist ein kleines Städtchen mit etwa 7.000 Einwohnern. Im 17. Jahrhundert erhielt die Fürstenfamilie Odescalchi von Papst Innozenz XI. die Vatikanischen Besitztümer in Ilok zum Geschenk. Die Familie renovierte das Schloss aus dem 15. Jahrhundert und baute direkt unter dem Schloss einen Weinkeller, heute bekannt als „Alter Keller“ (Stari podrum). Nach einer Führung durch die Kellerräume erwartet Sie eine Weinprobe – Živjeli! Genießen Sie den wunderbaren Ausblick vom Berg Principovac über Ilok und die endlosen Weinfelder. Rückkehr nach Osijek und gemeinsames Abendessen im Hotel.

Mittwoch: Osijek & Vinkovci
Morgens steht die Besichtigung von Osijek auf dem Programm. Osijek besteht aus drei Stadtteilen, die einst eigenständige Zentren waren: Die Altstadt oder Festung (Tvrđa), die Oberstadt (Gornji grad, heute das eigentliche Stadtzentrum) und die Unterstadt (Donji grad). Nach der Staatsführung haben Sie Zeit zur freien Verfügung und können individuell die Mittagspause verbringen. Am Nachmittag fahren wir nach Vinkovci, einem Ort der seit über 8000 Jahren besiedelt ist und damit zu den ältesten Städten Europas zählt. In der langen Geschichte wechselten sich verschiedene Kulturen mit ihren Bräuchen und Religionen ab. In dieser Gegend wurde zum ersten Mal Bronze erzeugt es begann die erste Serienfertigung von Metall. Hier wurde ein kunstvoll verziertes Tongefäß mit Darstellung der Jahreszeiten und markanter Sternbilder gefunden, welches als der älteste Kalender Europas gilt. Vinkovci ist zudem bekannt für das Folklorefest „Herbst von Vinkovci“ (Vinkovačke jeseni). Die traditionelle Veranstaltung hatte ihre Premiere im Jahr 1966 und hat sich seitdem zum bekanntesten Folklore-Festival in Slawonien entwickelt. Nach einem Rundgang durch die Stadt Rückfahrt zum Hotel und Abendessen. Der restliche Abend steht zur freien Verfügung.

Donnerstag: Osijek – Kutjevo – Varaždin
Über Našice erreichen wir Kutjevo im gleichnamigen Weinanbaugebiet. Kutjevo ist bekannt für die Sorten Graševina, Grauer und Weiser Pinot, Traminer und Riesling. Wir besuchen den Weinkeller aus dem Jahre 1232, der durch einen unterirdischen Gang mit dem Schloss verbunden ist. Natürlich darf eine Verkostung der Weine begleitet von einem Imbiss nicht fehlen. Nach der Besichtigung setzen wir die Fahrt über Koprivnica fort. Am frühen Abend erreichen wir die wundervolle Barockstadt Varaždin. Unser Hotel liegt in vorteilhafter, zentraler Lage, nah der Altstadt. Somit bietet sich ein individueller Bummel an. Am Abend wird im Hotel Küchenchef Damir Crleni und sein Team für Sie ein vorzügliches Abschiedsabendessen mit Spezialitäten der Region Zagorje zaubern – Dobar tek!

Freitag: Varaždin – München
Am Morgen lernen Sie das wunderschone Varaždin bei einer Stadtführung kennen. Die Stadt war für kurze Zeit, von 1756 bis 1776, die kroatische Hauptstadt. Varaždin bietet zahlreiche Kultur- und Geschichtsdenkmaler. Der historische Kern dieser ausgesprochen mitteleuropäisch geprägten Altstadt gilt als besterhaltener in diesem Teil Europas. Nach der Besichtigung des Hauptplatzes, der Kirche und des Friedhofs, heißt es Abschied nehmen. Gegen Mittag treten wir die Heimreise an. Ankunft in München am Abend.

INKLUSIVLEISTUNGEN:
• Hin- und Rückfahrt tagsüber im komfortablen Fernreisebus ab Freising Bahnhof, München ZOB Hackerbrücke, Holzkirchen Bahnhof, Raubling
• 1 x Übernachtung im 5-Sterne Hotel Westin in Zagreb
• 4 x Übernachtung im 4-Sterne Hotel Osijek in Osijek
• 1 x Übernachtung im 3-Sterne-Superior Hotel Turist in Varaždin
• 6 x Frühstück im Hotel
• 5 x Abendessen im Hotel
• 1 x Abendessen mit Live-Musik im Restaurant Josić
• 1 x Mittagessen im Hotel Dunav
• 2 x Mittagsimbiss (bei Stipe Dumančić und in Ilok)
• 3 x Weinprobe (im Restaurant Josić, in Ilok und in Kutjevo)
• Deutschsprachige Reiseleitung während der Reise in Kroatien
• Kurtaxe
• Umfangreiches Ausflugsprogramm inkl. Besichtigungen und Eintritten wie beschrieben

 

Details

Busreise, Termine: 09.06.-15.06.2018 & 08.09.-14.09.2018 – schon ab € 695,-


 

Lage

Slawonien & Baranja - Kontinental


Slawonien & Baranja

Kornkammer & Weinkeller Kroatiens - Willkommen in Slawonien & Baranja!

Die touristisch noch weitgehend unbekannte Region liegt im Osten von Kroatien und grenzt an Ungarn, Serbien und Bosnien-Herzegowina. Historische Städte, traditionsreiche Weinanbaugebiete und die unberührte Natur mit ihren sanften Hügeln, unendlichen Getreidefeldern und Eichenwäldern im Delta zwischen Donau und Drau sind nur einige Anziehungspunkte. Eine Region reich an Geschichten, Legenden, herzlicher Gastfreundschaft und besonderen Traditionen, die auch heute noch voller Stolz gepflegt werden, wartet darauf entdeckt zu werden.

Der Naturpark Kopački Rit befindet sich in der Nähe der Stadt Osijek, unweit der Draumündung. Zu diesem Gebiet gehören auch mehrere Flussarme und Seen in der Nähe der Donau. Es ist eines der größten und wichtigsten erhaltenen Sumpfgebiete in Europa. Das Gebiet grenzt an den ungarischen Nationalpark Duna-Dráva und einen Teil eines Naturschutzgebietes in Serbien. Kopački Rit ist also ein Feuchtbiotop, das sich über drei Länder erstreckt. An diesem Punkt mündet die Drau in die Donau. Bei größeren Überschwemmungen werden große Flächen vom Wasser überflutet, wodurch wichtige Lebensräume für viele Fischarten entstehen. Die Überschwemmungen machen das Gebiet zu einem der wichtigsten Fortpflanzungsgebiete für Fische in Europa. Im Naturpark wurden bislang 44 Fischarten nachgewiesen, außerdem ist er durch seine reiche Vogelwelt bekannt. Es kommen 296 Vogelarten auf dem Gebiet vor. Es brüten über 40 Seeadler-Paare, 18-20 Paare Schwarzstorche, 40 Paare Seidenreiher, 100 Paare von Graugänsen, über 100 Paare von Moorenten und um die 900 Paare Graureiher, um nur einige von ihnen zu nennen.

Papuk ist ein Mittelgebirge in Slawonien, die höchste Erhebung ist 953 m hoch. Ein Teil des Gebirges wurde zu einem geschützten Gebiet erklärt, dem Naturpark Papuk. Es ist ein berühmtes Jagdgebiet mit weitreichenden Wäldern und sanften hügeligen Erhebungen inmitten der slawonischen Tiefebene.

Entdecken Sie die einmalige, naturbelassene Landschaft, zahlreiche Kulturdenkmäler, sowie historische Weinkeller. Darüber hinaus wartet die Region mit einem ausgezeichneten gastronomischen Angebot auf, so dass es an kulinarischen Genüssen nicht fehlen wird. Probieren Sie lokale Spezialitäten wie "Čobanac" (Hirteneintopf mit Fleisch), "Kulen" (getrocknete und geräucherte Rohwurst) und "Fiš Paprikaš" (Fischeintopf) sowie die besten Weißweine Kroatiens!

Reiseart




Reisezeitraum







    Total:
    Top

    All rights reserved © 2005-2018 I.D. RIVA TOURS

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    OK Mehr Info