MS Poseidon / Route R1

Kategorie: Comfort Plus
Hafen Rijeka - Kvarner Region
buchen
 

Beschreibung

Kategorie: Comfort Plus
Max. 22 Personen
Kabinen mit Dusche/WC
Klimaanlage
WiFi-Internet kostenlos

Die Poseidon – das ehemalige Flaggschiff der Firma Seeadler – gehört zu den Pionieren der Kreuzfahrten auf klassischen Motorseglern. Als Kapitän Toni Gulić die Poseidon im Jahre 1973 gebaut hat, war sie das erste Schiff überhaupt, das speziell für Piraten-Kreuzfahrten konzipiert war, und nicht ein umgebauter Frachtsegler. Nachdem sein Sohn Kristijan ihm zunächst jahrelang tatkräftig beiseite stand, hat er vor ein paar Jahren das Ruder von seinem Vater übernommen, während Toni seinen wohlverdienten Ruhestand auf der Insel Rab genießt. Im Sommer 2016 hat sich Kristijan entschieden, ein größeres Schiff zu kaufen – die MS Maček. Es gab viele Kaufinteressenten für die Poseidon, aber wir haben darauf bestanden, dass die Poseidon in der Familie bleibt und ihre langjährige Tradition fortgesetzt wird. Somit haben Tonis Tochter Suzana und ihr Mann Ivica Tomulić die Poseidon gekauft. Während Ivica ab 2020 das Steuer seines Schiffsneubaus – der MY Suzana – in der Hand halten wird, kümmert sich seine Tochter Iva darum, dass sich die Gäste an Bord der Poseidon weiterhin wie gewohnt wohlfühlen werden. Dabei steht ihr natürlich neben dem langjährigen und sympathischen Matrosen und Steuermann Franko auch ein erfahrener Kapitän zur Seite.

Allgemeine Daten: Länge 28,50 m, Baujahr 1973, rekon­struiert 2005. 22 Betten in 11 Kabinen mit Dusche/WC und individuell regulierbarer Klimaanlage.

Unterdeck: 10 Doppel­kabinen mit Etagenbetten.
Hauptdeck: 1 Doppelkabine mit Etagenbetten.

Sonstiges: Sonnen­deck (120 m²) mit 11 Liegestühlen und Bänken in voller Deckslänge, 3 Tische mit Bänken auf dem Hauptdeck (12 Plätze am Bug, 12 Plätze am Heck), Salon mit Klimaanlage für 22 Perso­nen.

Unsere Kreuzfahrten sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 14 Personen

Weitere Informationen zur Mindestteilnehmerzahl finden Sie hier.

 

Details

Baujahr: 1973

Rekonstruktion: 2005

Länge über alles (m): 28.50 m

Sonnendeck: 120 m2

WiFi Internet: Kostenlos


Kabinen

Doppelkabinen: 11

Dreibettkabinen: 0

Einzelkabinen: 0

Vierbettkabinen: 0

Kabinen mit Dusche/WC: Ja

Klimaanlage: Ja


Sonstiges

Dusche / WC: 1




Eindrücke von der Route

 

Route

 


Route:
Rijeka – Insel Krk – Insel Rab – Zadar – Nationalpark Kornati – Zadar-Archipel – Insel Lošinj – Insel Cres – Rijeka
Wenn Sie mit dem eigenen Auto nach Rijeka anreisen, können Sie ab 09:00 Uhr bis spätestens 12:00 Uhr in den Hafen und direkt zu Ihrem Schiff fahren. Hier laden Sie Ihr Gepäck aus, das zunächst unter unserer Obhut abgestellt wird, bis die Kabinen um 11:00 Uhr bezugsfertig sind. Unser Service-Team geleitet Sie dann zur Garage und transferiert Sie zurück in den Hafen. Anschließend erfolgt die Begrüßung durch unsere Reiseleitung mit einem Welcome-Drink und das Kennenlernen von Besatzung und Mitreisenden. Während eines Snacks lichten wir den Anker in Richtung der abwechslungsreichen Insel Krk. Wir laufen zunächst eine Bucht an, um zum ersten Mal in das herrliche Wasser der Adria einzutauchen. Anschließend geht es weiter nach Krk, dem Hauptort der Insel oder Punat, wo wir auch übernachten.
Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung der nächsten Insel – Rab. Nach etwa zwei Stunden Fahrt ankern wir in einer romantischen Bucht – ausgiebig Zeit zum Baden und Sonnen. Ankunft in der wunderschönen Stadt Rab am späten Nachmittag, anschließend Führung durch die Altstadt. Die Altstadt von Rab mit ihren markanten Glockentürmen erstreckt sich auf einer schmalen, felsigen Landzunge, auf drei Seiten von Wasser umgeben. Drei Straßen durchziehen die Altstadt – die „Untere Straße“ mit Cafés und Kneipen, die „Mittlere Straße“ mit Boutiquen, Souvenirshops und Eisdielen, und die „Obere Straße“, die zu den vier Kirchen mit ihren Glockentürmen führt. Übernachtung in Rab.
Wir verlassen die Kvarner Bucht und nehmen Kurs auf Dalmatien. Nach einer Badepause gelangen wir nach Zadar, dem Zentrum Nord-Dalmatiens. Nach der Ankunft erwartet Sie unsere Reiseleitung zu einer Führung durch die auf einer Halbinsel gelegene und von mächtigen Mauern umgebene Altstadt. Sie wird Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigen – z. B. das Römische Forum, die Rundkirche Sveti Donat, die Kathedrale Sveta Stošija und die auf der Welt einmaligen Meeresorgeln, deren Klang und Melodien einzig von den Wellen bestimmt werden. Übernachtung in Zadar.
Sicher der Höhepunkt unserer Reise – „Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten“, schrieb der irische Schriftsteller George Bernard Shaw. Sie sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer – 147 Inseln, Inselchen und Riffe erstrecken sich in einer Länge von etwa 35 km. Wir durchfahren die „Proversa“, eine schmale Durchfahrt zwischen den Inseln Dugi Otok und Kornat, die gleichzeitig die Einfahrt in den einzigartigen Nationalpark bildet. Nach der Fahrt durch den faszinierenden Nationalpark geht es wieder Richtung Norden und wir laufen zur Übernachtung eine der Inseln des Zadar-Archipels an – z. B. Dugi Otok, Zverinac, Molat oder Olib.
Wir brechen auf zur Insel Lošinj, die nicht nur dafür bekannt ist, 300 wolkenlose oder nur gering bewölkte Sonnentage jährlich zu haben, sondern auch von dichten Pinienwäldern überzogen ist. Mit etwas Glück werden wir heute vielleicht Delfine bei ihrem Spiel in den Wellen beobachten können, denn in den Gewässern um die Insel Lošinj leben mehr als 220 vom „Adria Delfin Projekt“ registrierte Delfine. Nach einer Badepause erreichen wir Mali Lošinj, in dessen Hafen wir den Abend und die Nacht verbringen.
Wir fahren heute zur Nachbarinsel Cres. Markantes Merkmal der Insel sind die schier endlosen Olivenhaine und unzähligen Schafherden. Nicht umsonst gilt Lammfleisch als eine der Spezialitäten der Insel Cres. Nach der schon selbstverständlichen Badepause steuern wir den malerischen Ort Cres an, in dessen Hafen wir auch übernachten.
Heute heißt es Abschied nehmen von der kroatischen Inselwelt. Von Cres geht es entlang der Ostküste Istriens zurück nach Rijeka – nicht ohne noch einmal Gelegenheit zum Baden in einer der Buchten der Insel Cres oder eventuell an der Ostküste Istriens gehabt zu haben. Übernachtung im Hafen von Rijeka.
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9:00 Uhr.
Etwa die Hälfte der Schiffe fährt die Route in umgekehrter Reihenfolge:
Rijeka – Insel Cres – Insel Lošinj – Zadar-Archipel – Nationalpark Kornati – Zadar – Insel Rab – Insel Krk – Rijeka
Leistungen
* 8-tägige Kreuzfahrt laut Programm
* Halbpension (Abendessen am Tag der Einschiffung, Frühstück und Mittagessen an den darauffolgenden Tagen)
* Willkommens-Snack
* Captain's Dinner
* deutschsprachige Reiseleitung im Hafen während der Ein- und Ausschiffung
* Stadtführung in Rab
* Stadtführung in Zadar
* Eintritt in den Nationalpark Kornati-Inseln
 

Lage

Hafen Rijeka - Kvarner Region


Hafen Rijeka

Rijeka ist die drittgrößte Stadt Kroatiens und zugleich der größte und wichtigste Seehafen. Sie erreichen die Stadt von Süddeutschland aus in nur wenigen Stunden mit dem Auto (überwiegend Autobahn), es bestehen tägliche Linienbus- und Eisenbahn-Verbindungen, außerdem befindet sich der Flughafen nur 30 km vom Zentrum entfernt auf der Insel Krk. Das Stadtzentrum grenzt direkt an den Hafen und bietet neben den Einkaufsmöglichkeiten einer modernen Stadt auch eine Reihe von Kulturdenkmälern und Sehenswürdigkeiten. An der Hafenstraße »Riva« finden Sie abendliche Unterhaltung.

Kurtaxe und Hafengebühren sind in den Preisen nicht eingeschlossen und bei Einschiffung an Bord zu zahlen. Diese betragen pro Person und Woche 21 € im Jahr 2019 bzw. 28 € im Jahr 2020, für Kinder bis 11,99 Jahre 10 € bzw. 14 €.

Abweichend für Einschiffungshafen Dubrovnik: Kurtaxe und Hafengebühren betragen pro Person und Woche 28 € im Jahr 2019 bzw. 35 € im Jahr 2020, für Kinder bis 11,99 Jahre 14 € bzw. 17 €.




    Total:
    Top

    All rights reserved © 2005-2019 I.D. RIVA TOURS

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    OK Mehr Info