MY Bellezza / Route T4

Kategorie: Deluxe
Hafen Trogir - Mittel-Dalmatien
buchen
 

Beschreibung

Kategorie: Deluxe
Max. 40 Personen
Kabinen mit Dusche/WC
Klimaanlage
WiFi-Internet kostenlos

Die Familie Vuković aus Podstrana bei Split beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Vermietung von Ferienappartements in ihrem Haus. Als im Jahre 2014 die MS Orkan zum Verkauf stand, hat sie sich entschlossen, ihre Gastfreundschaft auch auf das Meer auszudehnen, und sie hat die Orkan gekauft. Der Sohn der Familie – der junge Kapitän Ante – wurde auserkoren, die Verantwortung für das Schiff zu übernehmen. In kürzester Zeit hat Ante es geschafft, seine Gäste zu begeistern. Im Sommer 2018 – also in der vierten Saison seit dem Kauf des Schiffes – hat Ante mit seiner Orkan alle Rekorde gebrochen. Das Schiff wurde nämlich für insgesamt 15 Wochen von geschlossenen Reisegruppen gechartert. Da fiel in der Familie die Entscheidung nicht schwer, ein komplett neues Schiff zu bauen. Und Ante hat uns nicht enttäuscht – jetzt, wo wir diese Zeilen schreiben, hat die „MY Bellezza“ ihre Jungfernfahrt bereits hinter sich. Ein 50 m langes Schiff der Deluxe-Kategorie, großzügig und komfortabel eingerichtete Kabinen, viel Platz und Komfort im Salon und an Deck, ein Loungebereich auf dem überdachten Oberdeck hinter dem Salon, und als i-Tüpfelchen der Retro-Look des Schiffes – wir zweifeln nicht daran, dass auch Sie sich hier wohlfühlen werden.

Allgemeine Daten: Länge 50 m, Baujahr 2019. 40 Betten in 19 Kabinen mit individuell regulierbarer Klimaanlage, LCD-Fernseher, Safe, kleinem Schreibtisch, Haarföhn und Dusche/WC.

Unterdeck: 2 Doppelkabinen mit französischem Bett, 4 Doppelkabinen mit Einzelbetten, 2 Dreibettkabinen mit französischem Bett und separatem Einzelbett daneben.

Hauptdeck: 4 Doppelkabinen mit französischem Bett, 7 Doppelkabinen mit Einzelbetten.

Sonstiges: Sonnendeck (160 m²) mit 40 Sonnenliegen, ausklappbare Badeplattform mit Duschen am Heck. Salon mit Klimaanlage für 40 Personen auf dem Oberdeck, gemütliche Sitzgruppen für etwa 30 Personen im Loungebereich auf dem überdachten Oberdeck hinter dem Salon, das witterungsabhängig mit Planen verschlossen werden kann. Tägliche Kabinenreinigung und Handtuchwechsel.

Unsere Kreuzfahrten sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 22 Personen

Weitere Informationen zur Mindestteilnehmerzahl finden Sie hier.

 

Details

Baujahr: 2019

Länge über alles (m): 50.00 m

Sonnendeck: 160 m2

WiFi Internet: Kostenlos


Kabinen

Doppelkabinen: 17

Dreibettkabinen: 2

Einzelkabinen: 0

Vierbettkabinen: 0

Kabinen mit Dusche/WC: Ja

Klimaanlage: Ja


Sonstiges

WC: 1



 

Route

 


Route:
Trogir – Makarska Riviera – Insel Korčula – Elafiten-Inseln – Bucht von Kotor – Kotor – Busausflug Montenegro – Dubrovnik – Slano – Insel Mljet – Insel Lastovo – Insel Vis – Insel Biševo – Insel Hvar – Insel Brač – Split – Trogir
Zwischen 12:00 und 14:00 Uhr Einschiffung im Hafen von Trogir. Wenn Sie mit dem eigenen Auto nach Trogir anreisen, können Sie ab 10:00 Uhr bis spätestens 13:00 Uhr zu unserer Parkplatz-Rezeption fahren. Hier parken Sie Ihr Fahrzeug, und unser Service- Team bringt Ihr Gepäck in den Hafen bzw. rechtzeitig aufs Schiff. Sie gelangen in rund zehn Gehminuten (ca. 1.100 m) über die Fußgängerbrücke in den Hafen. Nach der Einschiffung Begrüßung durch unsere Reiseleitung mit einem Welcome-Drink und Kennenlernen von Besatzung und Mitreisenden. Nach einem Snack an Bord legen wir gegen 15:00 Uhr ab und verlassen Trogir. Wir ankern in einer Bucht der Insel Čiovo zu unserer ersten Badepause, bevor wir zur Übernachtung zur Makarska Riviera weiterfahren. Für später ankommende Fluggäste Transfer zur Makarska Riviera und Einschiffung am Abend.

An den Inseln Brač und Hvar vorbeifahrend, nehmen wir zunächst Kurs auf die Halbinsel Pelješac, bekannt für ihre hervorragenden Rotweine. Nach einer ausgiebigen Badepause auf Pelješac steuern wir die Insel Korčula an. Korčula hat eine der schönsten Altstädte Dalmatiens. Übernachtung in der Geburtsstadt des Seefahrers und Entdeckers Marco Polo.
Wir setzen unsere Reise fort und machen einen Badestopp in einer der Buchten der Insel Mljet, bevor wir unser Tagesziel erreichen – die Elafiten-Inseln. Zur Übernachtung machen wir entweder in Suđurađ auf der Insel Šipan fest oder ankern in einer Bucht.
Nach dem Frühstück lichten wir die Anker und fahren nach Dubrovnik zur Erledigung der Zollformalitäten. Nach etwa dreieinhalb Stunden Fahrt erreichen wir das südliche Ende Kroatiens und kommen nach Montenegro. Wir biegen in die Bucht von Kotor ein, die sich eingerahmt von hohen Bergen 25 km tief ins Festland erstreckt. Nach Ankunft im am Ende der Bucht gelegenen Kotor und Erledigung der Einreiseformalitäten erwartet uns die Reiseleitung zu einer Stadtführung. Sicher einmalig sind die Stadtmauern von Kotor, die nicht nur den kleinen dreieckigen Stadtkern, sondern auch den dahinter liegenden Berg Sveti Ivan (260 m) umgeben. Übernachtung in Kotor.
Nach dem Frühstück ganztägiger Busausflug durch das „Land der schwarzen Berge“. Von Kotor aus fahren wir ins Lovčen-Massiv, von wo sich uns eine atemberaubende Aussicht über die gesamte Bucht von Kotor bietet. Wir machen Halt im Dorf Njeguši, Brotzeit mit Schinken, Schafskäse und frisch gebackenem Brot, dazu passt der dunkelrote Wein „Vranac“. Weiterfahrt nach Cetinje, der ehemaligen Hauptstadt Montenegros und einst Sitz der montenegrinischen Könige. Während einer Stadtführung besuchen wir auch das Schloss des montenegrinischen Königs Nikola, heute ein Museum. Wir fahren zur Küste und machen einen Fotostopp oberhalb des Inselchens Sveti Stefan und weiter nach Budva, dem wichtigsten Urlaubsort an der montenegrinischen Küste. Führung durch die malerische Altstadt, anschließend haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um durch die Altstadt zu bummeln, oder einen Kaffee zu trinken. Und wenn Sie Ihre Badesachen mitgenommen haben, empfehlen wir einen Besuch des wunderschönen Strandes Mogren, nur fünf Gehminuten von Budvas Altstadt entfernt. Rückkehr zum Schiff, Übernachtung in Kotor.
Während des Frühstücks verlassen wir Kotor, eine Stadt mit langer Seefahrtstradition, die einst – an ihrem Reichtum gemessen – in dichter Konkurrenz zu Dubrovnik stand. Nach knapp sechs Stunden Fahrt treffen wir in Dubrovnik ein. Nach der Passkontrolle Führung durch die Altstadt. Die Entfernung zur Altstadt beträgt wenige Minuten mit dem Linienbus, der in unmittelbarer Nähe unserer Schiffe abfährt. Abfahrt etwa alle 10 Minuten, Fahrpreis 12 Kuna (am Kiosk) bzw. 15 Kuna (im Bus), letzte Rückfahrt um 2:00 Uhr. Nach der Stadtführung haben Sie den Rest des Tages zur Verfügung, um die einmalige Altstadt, die einem Freilichtmuseum gleicht, zu entdecken und zu genießen. Bummeln Sie über die berühmte „Stradun“, machen Sie einen Spaziergang über die mächtigen Stadtmauern oder fahren Sie mit der Seilbahn auf den 415 m hohen Berg Srđ, von dem sich ein einmaliger Ausblick auf die Altstadt und das Meer bietet.
Der Vormittag steht Ihnen noch zur freien Verfügung in Dubrovnik. In der Mittagszeit verlassen wir die „Perle der Adria“ und steuern die Elafiten-Inseln zu einer Badepause an, bevor wir weiterfahren nach Slano, wo wir den Abend und die Nacht verbringen.
In gemütlicher Fahrt geht es nach Pomena oder Polače auf der Insel Mljet. Ein Teil der Insel wurde zum Nationalpark erklärt – zwei Salzwasserseen (in dem größeren der beiden Seen liegt ein Inselchen mit einem ehemaligen Kloster) sind nur durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden. Gelegenheit zum Besuch des Nationalparks (Eintritt inkl. Bootsfahrt zum Inselchen mit dem Kloster ca. 17 €, zahlbar vor Ort). Wir empfehlen ein Bad in den Salzwasserseen, deren Temperatur stets etwa 2°C über der Meerestemperatur liegt.
Wir fahren zur Insel Lastovo, die jahrzehntelang ausländischen Besuchern versperrt war, da sich hier zur Zeit des ehemaligen Jugoslawiens eine Militärbasis befand. Die Insel konnte sich daher ihre Ursprünglichkeit bewahren und ist eine wahre Oase der Ruhe mit üppiger mediterraner Vegetation. Die Inselgruppe wurde vor wenigen Jahren zum Naturpark erklärt (Eintritt ca. 4 € pro Person, zahlbar vor Ort). Nach einer Badepause legen wir im Hafen von Ubli oder in der geschützten Bucht Velo Lago an. Da die Fahrt zur Insel Lastovo witterungsabhängig ist, fahren wir bei schlechtem Wetter nach Vela Luka auf der Insel Korčula.
Wir steuern heute die zweite „verbotene“ Insel unserer Reise an – Vis. Die Insel Vis war wie Lastovo bis Ende der 1980er Jahre ausländischen Besuchern versperrt. Wo sich einst die Start- und Landebahn eines Luftwaffen-Stützpunktes befand, wird inzwischen Wein angebaut. Wir übernachten im Hafen von Komiža, einem beschaulichen Städtchen an der Westküste.
Nur fünf Seemeilen von Komiža entfernt liegt das Inselchen Biševo mit der berühmten „Blauen Grotte“ (Modra Špilja). Etwa zur Mittagszeit werden die Sonnenstrahlen, die durch eine unterseeische Öffnung in die Grotte gelangen, vom weißen Meeresgrund reflektiert und tauchen die Grotte in blaues Licht. Dieses einmalige Schauspiel kann jedoch nur bei ruhiger See beobachtet werden. Die Fahrt in die Grotte erfolgt mit kleinen Booten, Eintritt inkl. Bootsfahrt ca. 10 € (Juli/August 14 €) pro Person, zahlbar vor Ort. Von Biševo nehmen wir Kurs auf Hvar – die Insel ist bekannt für ihr mildes Klima und die ausgedehnten Lavendel-Felder. Der Hafen des gleichnamigen Hauptortes der Insel liegt zu Fuße einer Festung, von der sich ein phantastischer Ausblick auf die vorgelagerte Inselgruppe „Pakleni otoci“ bietet. Sofern es die Zahl der im kleinen Hafen von Hvar anlegenden Schiffe erlaubt, werden wir hier auch übernachten. Alternativ legen wir bereits am Nachmittag in Hvar an und haben Gelegenheit, die Stadt zu besichtigen. Anschließend steuern wir eine Bucht der Insel Hvar oder der vorgelagerten Pakleni Otoci zur Übernachtung an.
Wir fahren weiter nach Stari Grad, der ältesten Siedlung der Insel Hvar. Stari Grad (übersetzt: alte Stadt) war einst der Hauptort der Insel, noch heute zeugen gut erhaltene Sehenswürdigkeiten wie der Palast Hektorović vom Glanz längst vergangener Zeiten. Seine Rolle als Zentrum des Weinanbaus der Insel konnte Stari Grad jedoch bewahren. Von Stari Grad setzen wir über nach Bol auf der Insel Brač. Hier befindet sich einer der schönsten Strände des gesamten Mittelmeeres – „Zlatni Rat“ (Goldenes Horn), der seine Richtung ständig mit der Meeresströmung verändert. Selbstverständlich haben Sie viel Zeit für ein ausgiebiges Bad an diesem berühmten Strand. Übernachtung im Hafen von Bol.
Das Ziel des heutigen Tages ist Split, die Hauptstadt Dalmatiens. Die Hauptattraktion Splits ist die aus dem Diokletian-Palast heraus entstandene Altstadt. Der zum Weltkulturerbe gehörende Komplex beherbergt zwischen 1700 Jahre altem, römischen Gemäuer Wohnhäuser, Kirchen, Cafés… Orte voller Flair! Nach einer Stadtführung steht Ihnen der Rest des Abends zur Verfügung, um durch die Altstadt zu bummeln. Übernachtung im Hafen von Split.
Gegen 11:00 Uhr verlassen wir Split und steuern eine Bucht der Insel Čiovo an, um ein letztes Mal ein Bad im Wasser der Adria zu genießen. Anschließend kehren wir zurück zum Ausgangspunkt unserer zweiwöchigen Reise – Trogir, das aufgrund seiner unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt auch „Museumsstadt“ genannt wird. Es ist einfach ein Erlebnis, nachmittags oder abends durch die verwinkelten, gepflasterten Gassen zu bummeln und die mittelalterlichen Gewölbe und wunderschönen Innenhöfe zu bestaunen. Führung durch die Altstadt, anschließend Gelegenheit zum Abendessen in einem der unzähligen Restaurants.
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9:00 Uhr.
Leistungen
* 15-tägige Kreuzfahrt laut Programm
* Halbpension (Abendessen am Tag der Einschiffung, Frühstück und Mittagessen oder Abendessen an den darauffolgenden Tagen)
* Willkommens-Snack
* Captain's Dinner
* deutschsprachige Reiseleitung im Hafen während der Ein- und Ausschiffung
* Ganztägiger Busausflug durch Montenegro inkl. Brotzeit mit Schinken, Schafskäse und frisch gebackenem Brot
* Stadtführung in Kotor
* Stadtführung in Dubrovnik
* Stadtführung in Split
* Stadtführung in Trogir
 

Lage

Hafen Trogir - Mittel-Dalmatien


Hafen Trogir

Eine der malerischsten Altstädte Dalmatiens – Trogir, rund 20 km nördlich von Split in der Nähe des Flughafens. Die Altstadt liegt auf einer kleinen Insel, die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Von dieser Insel führt wiederum eine Brücke zur Insel Čiovo, die Trogir vorgelagert ist. Aufgrund seiner unzähligen Baudenkmäler aus allen Epochen wird Trogir auch „Museumsstadt“ genannt. Es ist einfach ein Erlebnis, nachmittags oder abends durch die verwinkelten Gassen zu bummeln und die mächtigen Mauern, Wehrtürme, Kirchen, Fresken und Gewölbe zu bestaunen oder hin und wieder einfach mal einen Blick in die alten Höfe zu werfen. Nach einem Besuch der Museen, Schatzkammern, Kunstsammlungen und alten Bibliotheken laden Restaurants und Cafés, Tavernen und Konobas zum Verweilen ein. Gleich neben Trogir liegt Seget, eigentlich aus zwei Dörfern bestehend – Seget Donji mit seinen herrlichen Fels- und Kiesstränden und Seget Gornji mit seinen uralten Steinhäusern, ein paar Kilometer entfernt auf dem Berg liegend. Kurzum – Trogir und Seget bilden die ideale Kombination für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub.

Kurtaxe und Hafengebühren sind in den Preisen nicht eingeschlossen und bei Einschiffung an Bord zu zahlen. Diese betragen pro Person und Woche 21 € im Jahr 2019 bzw. 28 € im Jahr 2020, für Kinder bis 11,99 Jahre 10 € bzw. 14 €.

Abweichend für Einschiffungshafen Dubrovnik: Kurtaxe und Hafengebühren betragen pro Person und Woche 28 € im Jahr 2019 bzw. 35 € im Jahr 2020, für Kinder bis 11,99 Jahre 14 € bzw. 17 €.




    Total:
    Top

    All rights reserved © 2005-2019 I.D. RIVA TOURS

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    OK Mehr Info