Schnellsuche



Loading

  • Reiseart:

  • Reisetermin & Dauer:


  • Region:

  • Reiseziel/Ort:

  • Objektart:

  • Unterbringung:

  • Kategorie:

  • Haustiere:

  • Anzahl Personen:

  • Entfernungen bis 1500m:

  • Ausstattung:

  • Verpflegung:

  • Zielflughafen:

erweiterte Suchesuchen & buchen

Alen

  • Kroatien
  • Plitvicer Seen
  • Poljanak | Nationalpark-Eingang 7 km

Haus für 6 Personen: ca. 65 m² im Erdgeschoss, drei Doppelzimmer, Küche mit Essbereich, Bad/WC, Terrasse mit Sitzgarnitur.

Bei allen unseren Ferienhäusern und Ferienwohnungen im Mietpreis enthalten:
* Bettwäsche mehr

Alen



Haus für 6 Personen: ca. 65 m² im Erdgeschoss, drei Doppelzimmer, Küche mit Essbereich, Bad/WC, Terrasse mit Sitzgarnitur.

Bei allen unseren Ferienhäusern und Ferienwohnungen im Mietpreis enthalten:
* Bettwäsche
* Handtücher
* Endreinigung
* Kurtaxe
* Strom-, Gas- und Wasserverbrauch
* Klimaanlage (soweit laut Beschreibung vorhanden)
* Heizung (soweit laut Beschreibung vorhanden)
* Keine Kaution zu hinterlegen
  • Haus
  • SAT-TV
  • Backofen
  • Parkplatz auf dem Grundstück
  • Haustiere nicht erlaubt
  • Entfernung zum nächsten Restaurant4 km
  • Entfernung zum nächsten Lebensmittelgeschäft1 km
Fahren Sie zur Erläuterung mit der Maus über die Piktogramme.




Zur Preisberechnung und Buchung
auf eines der Preisfelder klicken
P.p.P. = Preis pro Person
P.p.W. = Preis pro Wohneinheit
Preisangabe in der Tabelle = verfügbar/buchbar
Leeres Feld = ausgebucht oder kein gültiger Anreisetag
 Mi
29.03.
Do
30.03.
Fr
31.03.
Sa
01.04.
So
02.04.
Mo
03.04.
Di
04.04.
Mi
05.04.
Do
06.04.
H06 - 6 Pers. Haus (Unterkunft ohne Verpflegung)
P.p.W. - - - - 539 € 539 € 539 € 539 € 539 €
Die exakten Preise unter Berücksichtigung von Reiseart, Ermäßigungen, eventuellen Rabatten und der
Belegung (z.B. Erwachsene/Kinder) sehen Sie im nächsten Schritt. Klicken Sie dazu auf eines der Preisfelder.
Die Besucher des Nationalparks Plitvicer Seen sind immer wieder aufs neue von diesem Erlebnis entzückt: der Gesang der Wasserfälle, das kristallklare Wasser der Seen und Tausende von Regenbogenfarben, die von der Gischt der Wasserfälle erzeugt werden. Die Plitvicer Seen – etwa auf halber Strecke zwischen Zagreb und Norddalmatien gelegen – sind der ideale Ort, um auf der Fahrt zu den dalmatinischen Urlaubsorten ein oder zwei Tage Pause einzulegen. Genießen Sie die einmalige Natur während stundenlanger Spaziergänge oder Wanderungen durch den Nationalpark, bei einer Fahrt mit dem Panoramazug oder dem Elektroboot auf dem größten der Seen.

»Selo Korana«
und baden kann man hier auch …


Der Nationalpark Plitvicer Seen ist weltweit bekannt für seine atemberaubende Landschaft mit Wäldern, Seen und Wasserfällen. Eine der Attraktionen ist der mit 78 Metern höchste Wasserfall Kroatiens – »Veliki Slap«. Dieser Wasserfall ist gleichzeitig der Beginn des Flusses Korana, der zunächst kaum zugänglich durch den »wildesten« Teil des Nationalparks fließt. Nur 6 km flussabwärts fließt die Korana durch ein kleines Dorf, idyllisch eingebettet in das von Wäldern umgebene Flusstal. Die rund zwanzig Häuser dieses Dorfes – es heißt »Selo Korana« und trägt den Zusatz »Ethno-Dorf« – werden seit ein paar Jahren sorgfältig restauriert, um das historische Erbe zu erhalten. Einst gab es hier mehrere Wassermühlen, in denen die Bewohner von Selo Korana und den umliegenden Dörfern ihr Getreide gemahlen haben. Die Mühlen waren gleichzeitig auch Treffpunkt für Jung und Alt, hier wurde gesungen und gespielt, und natürlich auch die neuesten Nachrichten ausgetauscht. Eine dieser Mühlen, die Mühle »Špoljaric«, wurde restauriert, originalgetreu aus Tuffstein und Baumstämmen, gedeckt mit Holzschindeln. Das Dorf lädt förmlich dazu ein, hier zu verweilen – ob für eine Zwischenübernachtung auf Ihrem Weg nach Dalmatien oder für einen mehrtägigen Aufenthalt in diesem Naturparadies. Und nach einer ausgedehnten Wanderung oder Fahrradtour erwartet Sie der Fluss Korana: mit einer Wassertemperatur von bis zu 25°C im Sommer ideal zum Baden.
Die PLITVICER Seen sind der bekannteste kroatische Nationalpark, der von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurde. Winnetou-Fans kennen diese Gegend schon längst, denn hier wurde "Der Schatz im Silbersee" nach dem gleichnamigen Werk von Karl May gedreht. Diese märchenhafte Landschaft mit 16, durch Wasserfälle miteinander verbundene Seen, ist seit 1949 Nationalpark. Das Gebiet ist mit dichten Buchen-, Kiefern-, Fichten- und Wacholderwäldern bewachsen, die zugleich der Lebensraum für 120 Vogelarten sind. Neben Seen und Wäldern zieren auch mehrere Höhlen, Quellen und Blumenwiesen den Park. Unter den zahlreichen seltenen Tierarten, die hier heimisch sind, ist der Braunbär hervorzuheben. Spezialfahrzeuge (Panoramazüge und Elektroboote), die es den Besuchern ermöglichen, die Naturschönheiten hautnah zu erleben, sowie die günstige Lage neben der Hauptverkehrsader, die Zagreb mit Dalmatien verbindet, tragen zur Beliebtheit dieses Nationalparks bei. Die Plitvicer Seen werden in die größeren Oberen Seen mit ihrer waldreichen und sanften Hügellandschaft und in die kleineren Unteren Seen eingeteilt, die in einem wilden und felsigen Canyon liegen. Der oberste See liegt in einer Höhe von 637 m über dem Meeresspiegel, während der unterste See, unterhalb des Wasserfalls Sastavci, aus dem der Fluss Korana entspringt, 503 m über dem Meeresspiegel liegt. Unter den Plitvicer Seen ist der See Proscansko jezero der am höchsten gelegene, so dass man dort das Tosen der Wasserfälle nicht hört. Da er weit ab von den meistbesuchten Pfaden liegt, ist dort die Natur in ihrem unberührten Zustand erhalten. Im Unterschied zum großflächigen See Proscansko jezero in einer sehr grünen Umgebung, ist die Umgebung der Unteren Seen von weißen Kalkfelsen geprägt. Es ist schwer zu sagen, ob der Park im Frühling schöner ist, wenn dort die Blumenwiesen erblühen und der Wald ergrünt, oder im Herbst, wenn sich die bunten Farben auf den Seen wiederspiegeln, oder aber im Winter, wenn die vom Eis gebändigten Wasserfälle und die Bäume, die die Schneelandschaft umsäumen, eine immerwährende Ruhe ausstrahlen. 

Klimatabelle