"Aktiv & Cappuccino" Kreuzfahrt durch Mittel- & Süd-Dalmatien

Hafen Trogir - Mittel-Dalmatien
1 Woche ab Trogir – Abfahrt samstags
Route: Trogir – Split – Omiš – Cetina Canyon (Rafting) – Makarska Riviera – Halbinsel Pelješac – Insel Mljet – Insel Korčula – Insel Hvar – Insel Brač – Trogir

 

Beschreibung


Es ist inzwischen fünf Jahre her, dass wir unsere „Aktiv & Cappuccino“ Kreuzfahrten eingeführt haben. Diese Routen, die man mit ihrem bunten Mix aus Sonnen, Schwimmen, kurzen Radtouren, Stadtführungen, Spaziergängen und leichten Wanderungen auch als „Active Light mit einer Prise Kultur“ bezeichnen könnte, haben sich innerhalb kurzer Zeit zum Hit unseres Kreuzfahrt-Programmes entwickelt. Eines der Highlights ist sicher die Rafting-Tour durch den Canyon des Flusses Cetina. Das ständig von einem Reiseleiter begleitete und geführte Programm richtet sich an all diejenigen, die ihre Kreuzfahrt nicht nur auf dem Sonnendeck und im glasklaren Wasser der Adria verbringen, aber trotzdem keine täglichen Fahrradtouren von 40 oder 50 km oder mehrstündige Wanderungen unternehmen möchten. Und selbstverständlich bleibt genügend Zeit zum Verweilen oder um gemütlich einen Cappuccino zu trinken. Unsere „Aktiv & Cappuccino“ Kreuzfahrt ist auch ideal für Familien mit Kindern, denn es können auch Kinder-Fahrräder gebucht werden. Gemäß dem Motto „alles kann – nichts muss“ entscheiden Sie selbst, an welchen Aktivitäten Sie teilnehmen möchten, oder ob Sie auch mal einen oder mehrere Tage nur an Bord verbringen.
Route:
Trogir – Split – Omiš – Cetina Canyon (Rafting) – Makarska Riviera – Halbinsel Pelješac – Insel Mljet – Insel Korčula – Insel Hvar – Insel Brač – Trogir
Zwischen 11:30 und 13:30 Uhr Einschiffung im Hafen von Trogir. Wenn Sie mit dem eigenen Auto anreisen, können Sie bereits ab 10:00 Uhr zu unserer Parkplatz-Rezeption fahren. Hier bekommen Sie Ihren Parkplatz zugewiesen, und unser Service-Team bringt Ihr Gepäck in den Hafen. Unsere Fahrräder warten bereits vor dem Schiff darauf, von Ihnen übernommen zu werden. Nachdem Sie ein Fahrrad ausgewählt und eventuell eine Proberunde gedreht haben, kümmert sich unser Team um die Verladung aufs Schiff. Anschließend erfolgt die Begrüßung durch unsere Reiseleitung mit einem Welcome-Drink und das Kennenlernen von Besatzung und Mitreisenden. Während eines Snacks lichten wir die Anker und steuern zunächst eine der Buchten der Insel Čiovo an, um einen ersten Sprung ins erfrischende Nass der Adria zu wagen. Nach einer ausgiebigen Badepause lichten wir den Anker und nehmen Kurs auf Split, die zweitgrößte Stadt Kroatiens und Hauptstadt Dalmatiens. Die 1700 Jahre alte Stadt entstand einst aus dem Palast des Römischen Kaisers Diokletian, der heute unter dem Schutz der UNESCO steht. Nach der Stadtführung machen wir einen Spaziergang durch den Waldpark Marjan, der sich am gleichnamigen Berg (178 m) befindet. Heutzutage ein Naturschutzgebiet, gibt es hier über 400 verschiedene geschützte Pflanzen. Abendessen und Übernachtung im Hafen von Split mit der lebhaften Atmosphäre einer mediterranen Metropole.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Omiš, einem Städtchen an der Mündung des Flusses Cetina. Jahrtausendelang gestaltete die Cetina einen Canyon und schuf wundersame Formen im Stein des Flussbettes. Das kristallklare Wasser, die bis zu 180 m hohen Felsen, die Wasserfälle und Seen bieten einen Genuss von unberührter Natur. Ein Bus bringt uns zum Startpunkt unserer heutigen Rafting-Tour beim Dorf Pavića Most. Hier erhalten wir nicht nur unsere Ausrüstung (Helm und Schwimmweste), sondern auch eine gründliche Einweisung. Die Schlauchboote für sechs bis acht Personen werden selbstverständlich von erfahrenen Skippern gesteuert. Etwa zweieinhalb Stunden dauert die Rafting-Fahrt flussabwärts, über leichte Stromschnellen, an Wasserfällen vorbei und durch die einmalige Natur. Wir sehen Fische im klaren Wasser der Cetina, wunderschöne türkisfarbene Libellen, Enten und mit etwas Glück auch Wasserschildkröten oder freilebende Pferde, die zum Fluss kommen, um zu trinken. Unterwegs werden zwei Pausen gemacht, um einen Energie-Snack zu uns zu nehmen, uns im Wasser des Flusses zu erfrischen oder eventuell einen Sprung von einem 5 m hohen Felsen zu wagen. Unser Ziel sind die „Radmanove Mlinice“, alte Wassermühlen, von wo wir mit dem Bus zurückfahren zu unserem Schiff. Wer nicht am Rafting teilnehmen möchte, hat ausreichend Gelegenheit, durch das Städtchen Omiš zu bummeln oder in einem der Cafés in der Altstadt zu verweilen. Nach dem Mittagessen an Bord verlassen wir Omiš und gelangen nach einer Badepause zur Makarska Riviera, die bekannt ist wegen ihrer traumhaften Feinkiesstrände, die sich hier, immer wieder von kurzen Felsabschnitten unterbrochen, einer Perlenkette gleich aneinander reihen. Gelegenheit zum Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants und Übernachtung in Brela, Baška Voda oder Makarska.

Wir fahren weiter Richtung Süden und machen in Kućište auf der Halbinsel Pelješac fest. Pelješac ist die zweitgrößte Halbinsel Kroatiens, bekannt als Anbaugebiet berühmter Weine wie Postup und Dingač. Wir radeln nach Orebić (ca. 5 km), dem Hauptort der Halbinsel, der zu Fuße des Berges Sveti Ilija (961 m) liegt. Nach einem Rundgang durch den Ort wandern wir zum Franziskanerkloster aus dem 16. Jahrhundert (ca. 2 km), 152 m über dem Meeresspiegel gelegen. Von hier aus bietet sich ein herrlicher Ausblick auf das Meer und die gegenüber liegende Insel Korčula. Gelegenheit zum Mittagessen in Orebić, anschließend erwartet uns eine Weinprobe, damit Sie sich persönlich von der Qualität der Weine der Halbinsel Pelješac überzeugen können. Rückfahrt mit dem Fahrrad nach Kućište (ca. 5 km), Abendessen und Übernachtung an Bord.

Während des Frühstücks verlassen wir die Halbinsel Pelješac und fahren zur Insel Mljet. Ein Teil der Insel wurde zum Nationalpark erklärt – zwei Salzwasserseen (in dem größeren der beiden Seen liegt ein Inselchen mit einem ehemaligen Kloster) sind nur durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden. Wir legen im kleinen Hafen von Pomena an, nur wenige Schritte vom Eingang in den Nationalpark entfernt. Geführter Spaziergang durch den Nationalpark, im Reisepreis ist außerdem eine Bootsfahrt über den großen See zur Klosterinsel eingeschlossen. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Badesachen mitzunehmen, denn die Temperatur der Salzwasserseen liegt stets etwa 2°C über der Meerestemperatur. Nach der Rückkehr zum Schiff Mittagessen an Bord, anschließend lichten wir wieder den Anker und nehmen Kurs auf die Insel Korčula. Die Insel wurde in der Antike aufgrund ihrer ausgedehnten Kiefernwälder auch die „Schwarze Insel“ genannt. Wir legen im Hafen der Stadt Korčula an, die eine der schönsten Altstädte Dalmatiens hat und wegen ihres festungsähnlichen Aussehens oft auch als „Klein-Dubrovnik“ bezeichnet wird. Nach der Ankunft in Korčula laden wir Sie zu einem Cappuccino vor der einmaligen Kulisse der Altstadt ein. Gelegenheit zum Abendessen und Übernachtung in der Geburtsstadt des berühmten Seefahrers und Entdeckers Marco Polo.

Nach dem Frühstück laden wir die Fahrräder von Deck und radeln zum Ort Račišće (ca. 13 km). Der größte Teil des Weges führt direkt am Meer entlang und bietet herrliche Aussichten. In Račišće gehen wir wieder an Bord und stechen in See. Mittagessen während der Fahrt. In einer der Buchten des Inselchens Šćedro, etwa auf halbem Wege zwischen Korčula und Hvar gelegen, lassen wir den Anker fallen und machen eine ausgiebige Badepause. Anschließend Weiterfahrt nach Hvar, dem Hauptort der gleichnamigen Insel. Nach einem geführten Spaziergang durch die Stadt erwartet uns der etwa 20-minütige Aufstieg zur Festung „Španjola“. Von hier aus genießen wir den einmaligen Ausblick über die Altstadt von Hvar auf die vorgelagerten Inseln „Pakleni otoci“. Anschließend steuern wir eine Bucht der Insel Hvar oder der vorgelagerten Pakleni Otoci an. Captain's Dinner und Übernachtung an Bord.

Wir fahren um die Nordwestspitze der Insel Hvar herum zur ältesten Siedlung der Insel – Stari Grad. Der Ort war einst unter dem Namen „Pharos“ der Hauptort der Insel, hat seine Führungsrolle aber schon vor Jahrhunderten an die Stadt Hvar verloren. Noch heute zeugen gut erhaltene Sehenswürdigkeiten wie der Palast Hektorović vom Glanz längst vergangener Zeiten. Stari Grad konnte jedoch seine Rolle als Zentrum des Weinanbaus der Insel Hvar bewahren und alljährlich Ende September bilden sich lange Schlangen vor der Weinkellerei, wenn die Weinbauern ihre Trauben abliefern. Mit dem Fahrrad fahren wir zum malerischen Fischerort Jelsa und nach einer Pause wieder zurück nach Stari Grad (ca. 22 km). Wir gehen wieder an Bord und steuern eine der unzähligen Buchten in der Nähe an und lassen dort den Anker fallen, um ein Bad im glasklaren Wasser zu genießen. Mittagessen an Bord während der Badepause. Anschließend nehmen wir Kurs auf Bol auf der Insel Brač. Hier befindet sich der wohl bekannteste Strand Kroatiens – Zlatni Rat (Goldenes Horn), der mehrere Hundert Meter weit ins Meer hinausragt. Ein Naturphänomen, denn die Spitze des Strandes ändert ständig ihre Richtung mit der Meeresströmung, und alle paar Jahre kommt es bei seltenen Stürmen im Winter vor, dass der Strand völlig weggespült wird, um sich zwei oder drei Tage später wieder in seiner vollen Pracht zu zeigen! Gelegenheit zum Abendessen und Übernachtung in Bol.

Nach dem Frühstück machen wir eine Fahrradtour vorbei am Dominikanerkloster zum Dorf Murvica. Nach einer kurzen Pause geht es wieder zurück nach Bol, wo wir noch eine Badepause am Strand Zlatni Rat einlegen, bevor wir zum Schiff zurückkehren (ca. 14 km). Wir verstauen unsere Fahrräder zum letzten Mal an Deck und stechen in See. Entlang der Südwestküste der Insel Brač fahren wir zu einer Bucht, wo wir zum Mittagessen und zur Badepause ankern. Am Nachmittag lichten wir dann wieder den Anker und kehren zurück nach Trogir, dem Ausgangspunkt unserer Reise. Trogir wird aufgrund seiner unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt auch „Museumsstadt“ genannt. Es ist einfach ein Erlebnis, nachmittags oder abends durch die verwinkelten Gassen zu bummeln und die mächtigen Mauern, Wehrtürme, Kirchen, Fresken und Gewölbe zu bestaunen oder hin und wieder einfach mal einen Blick in die alten Höfe zu werfen. Führung durch die Altstadt, anschließend Gelegenheit zum Abendessen in einem der unzähligen Restaurants. Übernachtung im Hafen von Trogir.

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9:00 Uhr.
Leistungen
* 8-tägige Kreuzfahrt laut Programm
* Halbpension laut Routenbeschreibung
* Willkommens-Snack
* Captain's Dinner
* deutschsprachige Reiseleitung im Hafen während der Ein- und Ausschiffung
* deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Kreuzfahrt
* Fahrradmiete (Helm auf Wunsch, bitte bei Buchung angeben)
* geführte Radtouren laut Programm
* geführte Wanderungen laut Programm
* Rafting-Tour auf der Cetina
* Weinprobe in Orebić
* Eintritt in den Nationalpark Mljet inkl. Bootsfahrt zur Klosterinsel
* Cappuccino in Korčula
* Eintritt zur Festung Španjola in Hvar
* Stadtführung in Split
* Stadtführung in Trogir


Hinweis: Auch wenn das Programm nach dem Motto „alles kann – nichts muss“ durchgeführt wird und Sie selbst entscheiden, an welchen Programmen Sie teilnehmen möchten, kann keine Erstattung nicht in Anspruch genommener Leistungen erfolgen.


Bilder

 

Buchungskalender:

02. September 2017

Top

All rights reserved © 2005-2017 I.D. RIVA TOURS