MY Mystic / Route T5

Kategorie: Deluxe
Hafen Trogir - Mittel-Dalmatien
buchen
 

Beschreibung

Kategorie: Deluxe
Max. 40 Personen
Kabinen mit Dusche/WC
Klimaanlage
WiFi-Internet kostenlos

Die Geschichte der Brüder Arsen und Ante Ercegović ist eine Erfolgsgeschichte. Während Vater Tomislav schon früh zusammen mit seinem älteren Sohn Arsen Urlaubern auf der MS Orkan die Schönheiten der dalmatinischen Inselwelt zeigte, transportierte sein jüngerer Sohn Ante mit einem kleinen Frachtschiff Baumaterial vom Festland zu den Inseln. Erst 2003 wendete sich auch Ante dem Tourismus zu, und heute blickt er stolz auf sein komfortables Schiff, die MS Amore. Im Jahre 2009 lief auch Arsens neues Schiff, die MS Columbo, vom Stapel. Nach nur fünf Jahren entschied sich Arsen, ein zweites Schiff zu bauen – die MY Mystic. 19 komfortable Kabinen, ein großzügiger Salon mit Bar und Sitzecke auf dem Oberdeck, gemütliche, überdachte Sitzgruppen hinter dem Salon und ganz oben ein riesiges Sonnendeck. Zur Saison 2018 bekam die Mystic ein neues Schwesterschiff – die „MY Relax“ – und die Columbo wurde zum Herbst 2017 verkauft. Die Relax sollte jedoch nicht der letzte Neubau der Familie Ercegović sein, denn schon im Juni 2019 erhielt sie ein baugleiches Schwesterschiff – die „MY Azzurro“. Arsen und sein jüngster Sohn Roko werden der Mystic treu bleiben, während seine beiden älteren Söhne Karlo und Paško am Ruder der beiden neuen Schiffe stehen.

Allgemeine Daten: Länge 42 m, Baujahr 2015. 40 Betten in 19 Kabinen mit individuell regulierbarer Klimaanlage und Dusche/WC.

Unterdeck: 4 Doppelkabinen mit Einzelbetten, 2 Doppelkabinen mit französischem Bett, 2 Dreibettkabinen mit französischem Bett und Einzelbett daneben.
Hauptdeck: 9 Doppelkabinen mit Einzelbetten, 2 Doppelkabinen mit französischem Bett.


Sonstiges: Sonnendeck (220 m²) mit 40 Sonnenliegen, Badeplattform mit Duschen am Heck. Salon mit Klimaanlage für 40 Personen auf dem Oberdeck, gemütliche Sitzgruppen für etwa 20 Personen im Loungebereich auf dem überdachten Oberdeck hinter dem Salon, das witterungsabhängig mit Planen verschlossen werden kann. Tägliche Kabinenreinigung und Handtuchwechsel.

Unsere Kreuzfahrten sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 22 Personen

Weitere Informationen zur Mindestteilnehmerzahl finden Sie hier.

 

Details

Baujahr: 2015

Länge über alles (m): 42.00 m

Sonnendeck: 220 m2

WiFi Internet: Kostenlos


Kabinen

Doppelkabinen: 17

Dreibettkabinen: 2

Einzelkabinen: 0

Vierbettkabinen: 0

Kabinen mit Dusche/WC: Ja

Klimaanlage: Ja


Sonstiges

Dusche / WC: 2




Eindrücke von der Route



Captain's Dinner

 

Route

 


Route:
Trogir – Insel Brač – Neretva-Delta – Metković – Busausflug Mostar – Halbinsel Pelješac – Insel Korčula – Insel Hvar – Insel Brač – Split – Insel Šolta/Insel Čiovo – Trogir
Zwischen 12:00 und 14:00 Uhr Einschiffung im Hafen von Trogir. Wenn Sie mit dem eigenen Auto nach Trogir anreisen, können Sie ab 10:00 Uhr bis spätestens 13:00 Uhr zu unserer Parkplatz-Rezeption fahren. Hier parken Sie Ihr Fahrzeug, und unser Service- Team bringt Ihr Gepäck in den Hafen bzw. rechtzeitig aufs Schiff. Sie gelangen in rund zehn Gehminuten (ca. 1.100 m) über die Fußgängerbrücke in den Hafen. Nach der Einschiffung Begrüßung durch unsere Reiseleitung mit einem Welcome-Drink und Kennenlernen von Besatzung und Mitreisenden. Nach einem Snack an Bord lichten wir gegen 15:00 Uhr den Anker und steuern eine Bucht der Insel Čiovo an, wo wir Gelegenheit haben unser erstes Bad im glasklaren Wasser der Adria zu genießen. Weiterfahrt nach Pučišća auf der Insel Brač. Brač ist bekannt für den weißen Kalkstein, der hier abgebaut wird – Gebäude in aller Welt, wie das Weiße Haus in Washington oder der Reichstag in Berlin, wurden aus ihm erbaut. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich in Pučišća eine der bekanntesten Steinmetz-Schulen Europas befindet.
Der Einschiffungshafen für Fluggäste ist abhängig von den Flugzeiten. Bei Buchung von Flug und Transfer über I.D. Riva Tours und Ankunft am Flughafen Split bis 13:00 Uhr ist die Einschiffung in Trogir garantiert; bei späterer Ankunft erfolgt die Einschiffung im ersten Übernachtungshafen.
Wir fahren in südöstlicher Richtung, und nach einer Badepause kommen wir zur Hafenstadt Ploče, wo wir die Adria verlassen und in die Mündung des Flusses Neretva einbiegen. Wir fahren etwa 90 Minuten flussaufwärts nach Metković, dem Zentrum des Mündungsdeltas der Neretva, das sich über ein Gebiet von 20.000 Hektar erstreckt. Ursprünglich ein reines Sumpfgebiet, begann man im Jahre 1880 Teile davon trockenzulegen, damit sie landwirtschaftlich genutzt werden konnten. So entstand hier das größte Mandarinen-Anbaugebiet an der Adria, das man auch das „kroatische Kalifornien“ nennt. Das Gebiet kann mit einer reichen Flora und Fauna aufwarten. Neben einer Vielzahl von Pflanzen leben hier über 300 Vogelarten und 100 Fischarten. Nach der Ankunft in Metković fahren wir mit Minibussen ins nah gelegene Dorf Vid, wo wir das archäologische Museum „Narona“ besuchen (Eintritt ca. 3,50 €, zahlbar vor Ort). Anschließend werden wir an Bord der „Lađas“, für die Gegend typische Boote, mit Schnaps begrüßt. Hier startet unsere etwa 90-minütige Bootstour auf dem Fluss Norin und durch die Kanäle des Neretva-Deltas. In Momići besteht Gelegenheit zum Abendessen im Restaurant „Lopoč“, bevor es zurückgeht nach Metković. Übernachtung in Metković.
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Mostar, der Hauptstadt der Herzegowina, dem überwiegend von Kroaten besiedelten Teil von Bosnien-Herzegowina. Nach der Ankunft Mittagessen, anschließend sachkundige Führung durch die Altstadt von Mostar. Das Wahrzeichen und der Namensgeber Mostars ist der Brückenwächter (kroatisch „mostar“) der alten Brücke über die Neretva, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Sie wurde während des Krieges 1993 zerstört und in den Jahren 1996 bis 2004 wieder rekonstruiert. Die Brücke und die Altstadt von Mostar wurden im Jahre 2005 in die UNESCO-Liste für kulturelles Welterbe aufgenommen. In der Nähe der Brücke befindet sich die Karadjoz-Beg-Moschee, die auch für Besucher zugänglich ist. Nach unserer Rückkehr zum Schiff fahren wir flussabwärts, und nachdem wir die Adria wieder erreicht haben, setzen wir über zum kleinen Ort Trpanj auf der Halbinsel Pelješac.
Pelješac, die zweitgrößte Halbinsel Kroatiens, wird gekennzeichnet von einem Gebirgszug, dessen höchster Gipfel der Sveti Ilija mit 961 m ist. Auf Pelješac befinden sich auch die Anbaugebiete der berühmten Weine Postup und Dingač. Wir umfahren die Nordwestspitze der Halbinsel und nehmen Kurs auf Korčula. Die Insel wurde in der Antike aufgrund ihrer ausgedehnten Kiefernwälder auch die „Schwarze Insel“ genannt. Wir ankern zunächst in einer Bucht zu einer Badepause, bevor wir die Stadt Korčula anlaufen. Korčula hat eine der schönsten Altstädte Dalmatiens und wird wegen ihres festungsähnlichen Aussehens oft auch als „Klein-Dubrovnik“ bezeichnet. Übernachtung in der Geburtsstadt des berühmten Seefahrers und Entdeckers Marco Polo.
Von Korčula nehmen wir Kurs auf Hvar – die Insel ist bekannt für ihr mildes Klima und die ausgedehnten Lavendel-Felder. In einer der Buchten des Inselchens Šćedro, etwa auf halbem Wege zwischen Korčula und Hvar gelegen, lassen wir den Anker fallen und machen eine Badepause. Anschließend umfahren wir die Nordwestspitze der Insel Hvar zur ältesten Siedlung der Insel – Stari Grad. Stari Grad (übersetzt: alte Stadt) war einst der Hauptort der Insel, noch heute zeugen gut erhaltene Sehenswürdigkeiten wie der Palast Hektorović vom Glanz längst vergangener Zeiten. Seine Rolle als Zentrum des Weinanbaus der Insel konnte Stari Grad jedoch bewahren. Übernachtung in Stari Grad.
Nach dem Frühstück setzen wir über nach Bol auf der Insel Brač. Hier befindet sich der wohl bekannteste Strand Kroatiens – Zlatni Rat (Goldenes Horn), der einige Hundert Meter weit ins Meer hinausragt. Ein Naturphänomen, denn die Spitze des Strandes ändert ständig ihre Richtung mit der Meeresströmung. Wir ankern vor dem Strand Zlatni Rat zu einer ausgiebigen Badepause. Am Nachmittag lichten wir den Anker und fahren durch die Meerenge „Splitska Vrata“ zwischen den Inseln Brač und Šolta nach Split, der zweitgrößten Stadt Kroatiens und Hauptstadt Dalmatiens. Die 1700 Jahre alte Stadt entstand einst aus dem Palast des Römischen Kaisers Diokletian, der heute unter dem Schutz der UNESCO steht. Nach einer Stadtführung steht Ihnen der Rest des Abends zur Verfügung, um durch die Altstadt zu bummeln. Übernachtung im Hafen von Split.
Nach dem Frühstück kehren wir noch einmal zurück in die Inselwelt und laufen die Inseln Šolta oder Čiovo an. Wir lassen in einer der traumhaften Buchten ein letztes Mal den Anker zu einer ausgiebigen Badepause fallen. Am Nachmittag kehren wir zurück zum Ausgangspunkt unserer Reise, Trogir, das aufgrund seiner unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt auch „Museumsstadt“ genannt wird. Es ist einfach ein Erlebnis, bei einem geführten Stadtrundgang durch die verwinkelten, gepflasterten Gassen zu bummeln und die mittelalterlichen Gewölbe und wunderschönen Innenhöfe zu bestaunen. Führung durch die Altstadt, anschließend Gelegenheit zum Abendessen in einem der unzähligen Restaurants.
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9:00 Uhr.
Leistungen
* 8-tägige Kreuzfahrt laut Programm
* Halbpension (Abendessen am Tag der Einschiffung, Frühstück und Mittagessen oder Abendessen an den darauffolgenden Tagen)
* Willkommens-Snack
* Captain's Dinner
* deutschsprachige Reiseleitung im Hafen während der Ein- und Ausschiffung
* Bootsfahrt durch das Neretva-Delta inkl. Begrüßungsschnaps
* Busausflug nach Mostar inkl. Mittagessen und sachkundiger Führung
* Stadtführung in Split
* Stadtführung in Trogir
 

Lage

Hafen Trogir - Mittel-Dalmatien


Hafen Trogir

Eine der malerischsten Altstädte Dalmatiens – Trogir, rund 20 km nördlich von Split in der Nähe des Flughafens. Die Altstadt liegt auf einer kleinen Insel, die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Von dieser Insel führt wiederum eine Brücke zur Insel Čiovo, die Trogir vorgelagert ist. Aufgrund seiner unzähligen Baudenkmäler aus allen Epochen wird Trogir auch „Museumsstadt“ genannt. Es ist einfach ein Erlebnis, nachmittags oder abends durch die verwinkelten Gassen zu bummeln und die mächtigen Mauern, Wehrtürme, Kirchen, Fresken und Gewölbe zu bestaunen oder hin und wieder einfach mal einen Blick in die alten Höfe zu werfen. Nach einem Besuch der Museen, Schatzkammern, Kunstsammlungen und alten Bibliotheken laden Restaurants und Cafés, Tavernen und Konobas zum Verweilen ein. Gleich neben Trogir liegt Seget, eigentlich aus zwei Dörfern bestehend – Seget Donji mit seinen herrlichen Fels- und Kiesstränden und Seget Gornji mit seinen uralten Steinhäusern, ein paar Kilometer entfernt auf dem Berg liegend. Kurzum – Trogir und Seget bilden die ideale Kombination für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub.

Kurtaxe und Hafengebühren sind in den Preisen nicht eingeschlossen und bei Einschiffung an Bord zu zahlen. Diese betragen pro Person und Woche 28 €, für Kinder bis 11,99 Jahre 14 €.

Abweichend für Einschiffungshafen Dubrovnik: Kurtaxe und Hafengebühren betragen pro Person und Woche 35 €, für Kinder bis 11,99 Jahre 17 €.




    Total:
    Top

    All rights reserved © 2005-2020 I.D. RIVA TOURS

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    OK Mehr Info